Nur al­lein vor dem Bild­schirm

We­ni­ge schau­en noch Fern­se­hen mit Fa­mi­lie

Wertinger Zeitung - - Fernsehen Aktuell Am Dienstag -

Ham­burg Fern­se­hen ist kein Ge­mein­schafts­er­leb­nis mehr. Fast die Hälf­te der Zu­schau­er (48 Pro­zent) sieht sich Fil­me oder TV-Shows al­lei­ne an, nur ein klei­ner Teil be­vor­zugt es, mit Freun­den (zwei Pro­zent) oder mit der Fa­mi­lie (elf Pro­zent) TV zu se­hen. Das sind Er­geb­nis­se ei­ner re­prä­sen­ta­ti­ven Um­fra­ge von Sta­tis­ta im Auf­trag der Initia­ti­ve nex­tMe­dia.Ham­burg. Ver­gleichs­wei­se ver­brei­tet ist das Fern­seh­schau­en mit dem Part­ner (39 Pro­zent). Aber ein klas­si­sches Fa­mi­li­en­ri­tu­al wie zu Zei­ten, als Tho­mas Gott­schalk noch die Sams­tag­abend­show „Wet­ten dass..?“mo­de­rier­te, ist Fern­se­hen nicht mehr. Ge­ra­de die Jün­ge­ren zwi­schen 18 und 29 Jah­ren gu­cken vor al­lem al­lei­ne und nut­zen be­vor­zugt Vi­deo­platt­for­men wie Youtube und Vi­deo-on-De­mand-An­ge­bo­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.