Die Kir­che steckt tief in der Kri­se

Wertinger Zeitung - - Bayern - VON DA­NI­EL WIR­SCHING wi­[email protected]­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Die evan­ge­li­sche Kir­che in Bay­ern und ganz Deutsch­land steht vor höchst un­si­che­ren Zei­ten. Das teilt sie mit der ka­tho­li­schen Kir­che. Hier wie dort macht sich der Pries­ter- und Gläu­bi­gen­man­gel im­mer deut­li­cher be­merk­bar. Hier wie dort lö­sen Um­struk­tu­rie­run­gen Be­fürch­tun­gen aus. In ei­nem Pa­pier zum Re­form­pro­zess „Pro­fil und Kon­zen­tra­ti­on“der evan­ge­li­schen Kir­che steht et­wa, man müs­se „weg vom kräf­te­zeh­ren­den An­spruch der geist­li­chen Rund­umVer­sor­gung“. Hier wie dort er­rei­chen die Kir­chen ih­re Mit­glie­der nicht mehr (so wie einst). Hier wie dort setzt ih­nen der Miss­brauchsskan­dal zu, in­dem er ih­re Glaub­wür­dig­keit er­schüt­tert. Die Kri­se ist dra­ma­tisch.

Da­bei gilt: Al­les hängt mit al­lem zu­sam­men. Wie will die evan­ge­li­sche Kir­che Kli­ma­schutz pre­di­gen, wenn sie Miss­brauchs­fäl­le in den ei­ge­nen Rei­hen nicht glaub­haft auf­ar­bei­tet und zu ver­hin­dern weiß? Zu­mal das Pro­blem grö­ßer sein könn­te als an­ge­nom­men. Kürz­lich zeig­te ei­ne – um­strit­te­ne – Stu­die auf, dass die Dun­kel­zif­fern in bei­den Kir­chen wohl gleich hoch sind. Sie ge­hen je­weils in die Zehn­tau­sen­de. Je­mand wie Lan­des­bi­schof Bed­ford-Strohm, der auch EKDRats­vor­sit­zen­der ist, scheint sich des­sen be­wusst. Doch ei­ne um­fas­sen­de, un­ab­hän­gi­ge Au­f­ar­bei­tung der Miss­brauchs­fäl­le, nur als Bei­spiel, ist die evan­ge­li­sche Kir­che der Öf­fent­lich­keit wei­ter schul­dig. Im Ge­gen­satz zur ka­tho­li­schen. Die Zu­kunft bei­der Kir­chen wird da­von ab­hän­gen, was jetzt – et­wa in Lin­dau – ent­schie­den wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.