Ein gu­ter Tag für ein frei­es In­ter­net

Wertinger Zeitung - - Politik - VON DET­LEF DREWES [email protected]­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Das Eu­ro­päi­sche Par­la­ment hat sich nicht an­ste­cken las­sen von je­nen, die das Ge­schäft der Kon­zer­ne er­le­di­gen woll­ten, de­nen die Frei­heit im Netz egal ist, so­lan­ge sie ihr Ge­schäfts­mo­dell nur fort­füh­ren dür­fen. Das ist ein gu­ter Tag für ein frei­es und viel­fäl­ti­ges In­ter­net. Es ist der Tag, an dem Au­to­ren, Künst­ler, Kom­po­nis­ten und Jour­na­lis­ten wis­sen, dass sie wei­ter ih­re Schöp­fun­gen über die­ses Me­di­um ver­brei­ten kön­nen, weil ih­nen ih­re Wer­ke nicht ein­fach ge­nom­men wer­den, da­mit an­de­re dar­aus ein at­trak­ti­ves Um­feld für ih­re Wer­bung ma­chen.

Mit dem Ja zur Ur­he­ber­rechts­re­form wur­de ein wich­ti­ger Schritt da­zu ge­tan, dass die Re­geln der Rea­li­tät auch in der Vir­tua­li­tät gel­ten. Denn man kann nicht oft ge­nug be­to­nen: Die­se ak­tua­li­sier­te Richt­li­nie schafft kein neu­es Recht. Sie über­trägt nur das, was in der ana­lo­gen Welt selbst­ver­ständ­lich ist, auf das vir­tu­el­le Me­di­um. Den­noch bleibt die Fra­ge: War der Preis zu hoch, weil zu­min­dest in­di­rekt die um­strit­te­nen Upload­fil­ter als ein­zi­ge tech­ni­sche Lö­sung üb­rig blei­ben, da­mit Platt­form­be­trei­ber ih­rer nun­mehr deut­lich er­wei­ter­ten Ver­ant­wor­tung ge­recht wer­den?

Bei al­lem Ver­ständ­nis für die De­mons­tran­ten, die in den zu­rück­lie­gen­den Mo­na­ten ge­gen die­se Fil­ter auf die Stra­ße ge­gan­gen sind, bleibt doch vie­les ir­ra­tio­nal. Denn: Pro­gram­me zum Über­prü­fen von In­hal­ten sind doch seit Jah­ren gang und gä­be. War­um stell­ten so we­ni­ge die Fra­ge, wes­halb ge­ra­de You– tu­be, Face­book und Goog­le so of­fen­siv ge­gen die EU-Ge­setz­ge­bung po­le­mi­sier­ten, ob­wohl sie doch längst mit Upload­fil­tern ar­bei­ten – um il­le­ga­le In­hal­te zu stop­pen? Und was ist die Ver­brei­tung ei­nes ur­he­ber­recht­lich ge­schütz­ten In­hal­tes an­de­res als ei­ne il­le­ga­le Hand­lung? Der Schritt zum neu­en Leis­tungs­schutz­recht war wich­tig, weil er das Pri­mat der Po­li­tik über die Re­geln im In­ter­net wie­der­her­ge­stellt und den Kon­zer­nen ent­ris­sen hat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.