Vö­gel im Früh­ling wei­ter­füt­tern

Wertinger Zeitung - - Kfz-börse · Job-börse · Verkäufe · Tiermarkt -

Mit den ers­ten son­ni­gen Ta­gen ver­stau­en die meis­ten Men­schen ih­re Fut­ter­häus­chen wie­der im Schup­pen. Da­bei fin­den die Vö­gel ge­ra­de zum Früh­jahrs­be­ginn oft nur we­nig Nah­rung. „Bee­ren­sträu­cher und Sa­men­stän­de vom Vor­jahr sind be­reits leer­ge­fres­sen und die gro­ße Viel­falt der In­sek­ten­ar­ten ist als Nah­rung noch nicht ver­füg­bar“, er­klärt Mar­ti­na Geh­ret. Sie ist Ex­per­tin beim Lan­des­bund für Vo­gel­schutz (LBV). Die Brut und die Auf­zucht der Jung­vö­gel kos­tet die El­tern viel Ener­gie. Fin­den sie Fut­ter­stel­len, müs­sen sie we­ni­ger Kraft für die ei­ge­ne Fut­ter­su­che auf­brin­gen und kön­nen ge­fun­de­ne In­sek­ten für ih­ren Nach­wuchs auf­he­ben. Wich­tig ist beim Vö­gel­füt­tern, dass die Fut­ter­plät­ze sau­ber sind. Denn sonst könn­ten sich die Vö­gel beim Fres­sen mit Krank­hei­ten an­ste­cken.

Üb­ri­gens: Vo­gel­füt­tern hat laut LBV noch ei­nen Vor­teil. Man kann an Fut­ter­stel­len gut Vö­gel be­ob­ach­ten und ihr Ver­hal­ten ken­nen­ler­nen. (pm, lea)

Fo­to: In­go Ritt­scher, LBV

Gar­ten­vö­gel fin­den im Früh­jahr nur we­nig Nah­rung. Ex­per­ten ra­ten da­her, die Tie­re auch im Früh­ling wei­ter zu füt­tern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.