Ita­li­en macht das hal­be Dut­zend voll

Fuß­ball 6:0-Er­folg in der EM-Qualifikation ge­gen Liech­ten­stein. Auch Spa­ni­en ge­winnt sei­ne zwei­te Par­tie. Schweiz gibt ei­nen 3:0-Vor­sprung aus der Hand

Wertinger Zeitung - - Sport -

Par­ma/Ta’Qa­li Die frü­he­ren Welt­meis­ter Spa­ni­en und Ita­li­en ha­ben auch ih­re zwei­ten Grup­pen­spie­le in der EM-Qualifikation ge­won­nen. Oh­ne ih­ren Chef­trai­ner Lu­is En­ri­que, der nach An­ga­ben des spa­ni­schen Fuß­ball­ver­ban­des aus „per­sön­li­chen Grün­den“die Rei­se nach Mal­ta nicht mit­ge­macht hat­te, kam der Welt­meis­ter von 2010 am Di­ens­tag ge­gen Au­ßen­sei­ter Mal­ta zu ei­nem 2:0 (1:0). In Ta’Qa­li er­ziel­te An­grei­fer Al­va­ro Mo­ra­ta von At­lé­ti­co Ma­drid bei­de Tref­fer für die von Co-Trai­ner Ro­bert Mo­re­no be­treu­ten Gäs­te (31./73.). Ita­li­en setz­te sich ge­gen Liech­ten­stein mit 6:0 (4:0) durch. Ste­fa­no Sen­si (17.), PSG-Star Mar­co Ver­rat­ti (32.), Rou­ti­nier Fa­bio Quagli­a­rel­la mit zwei ver­wan­del­ten Hand­elf­me­tern (35./45.+3), Moi­se Ke­an (69.) und Leo­nar­do Pa­vo­let­ti (76.) schos­sen den Sieg her­aus. Da­ni­el Kauf­mann sah we­gen ei­nes Hand­spiels kurz vor der Tor­li­nie die Ro­te Kar­te (45.+2). Ita­li­en hat­te sein Auf­takt­spiel 2:0 ge­gen Finn­land ge­won­nen und führt die Grup­pe J da­mit sou­ve­rän an. Für Spa­ni­en war es nach ei­nem 2:1 ge­gen Nor­we­gen eben­falls der zwei­te Sieg in der Qualifikation. Der ver­meint­lich stärks­te Grup­pen­geg­ner Schwe­den kam in Nor­we­gen nicht über ein 3:3 (0:1) hin­aus.

Oh­ne ih­ren ver­letz­ten Su­per­star Lio­nel Mes­si hat sich die ar­gen­ti­ni­sche Fuß­ball-Na­tio­nal­mann­schaft zu ei­nem Pflicht­sieg in Ma­rok­ko ge- müht. Vier Ta­ge nach dem 1:3 ge­gen Ve­ne­zue­la ge­wann die Al­bice­les­te am Di­ens­tag in Tan­ger ge­gen den Gast­ge­ber mit 1:0 (0:0). An­gel Cor­rea er­ziel­te in der 83. Mi­nu­te den ein­zi­gen Tref­fer. Bei den Gast­ge­bern spiel­te der Dort­mun­der Bun­des­li­ga-Pro­fi Achraf Ha­ki­mi durch. Mes­si hat­te ge­gen Ve­ne­zue­la erst­mals seit dem Aus im WM-Ach­tel­fi­na­le ge­gen den spä­te­ren Welt­meis­ter Frank­reich am 30. Ju­ni 2018 wie­der für sein Hei­mat­land ge­spielt, sich aber bei sei­nem 90-mi­nü­ti­gen Ein­satz ei­ne Scham­bein­ent­zün­dung zu­ge­zo­gen.

Die Schwei­zer Na­tio­nal­mann­schaft hat ei­nen per­fek­ten Start in die EM-Qualifikation leicht­fer­tig ver­spielt und den zwei­ten Sieg im zwei­ten Spiel noch aus der Hand ge­ge­ben. Die Gast­ge­ber muss­ten sich in Ba­sel ge­gen den frü­he­ren Eu­ro­pa­meis­ter Dä­ne­mark nach ei­ner 3:0-Füh­rung noch mit ei­nem 3:3 (1:0) zu­frie­den­ge­ben. Re­mo Freu­ler (19.), der Ex-Glad­ba­cher und heu­ti­ge Ar­senal-Pro­fi Gra­nit Xha­ka (66.) und der Schal­ker Bre­el Em­bo­lo (76.) hat­ten die Schwei­zer im St.-Ja­ko­bPark zum 3:0-Vor­sprung ge­schos­sen. Doch in ei­ner ver­rück­ten Schluss­pha­se sorg­ten Ma­thi­as Jör­gen­sen (84.), Chris­ti­an Gyt­kja­er (88.) und Hen­rik Dals­gaard (90.+3) noch für den Aus­gleich der Dä­nen. ● Star­ker Auf­tritt der U21

Deutsch­lands U21-Fuß­bal­ler ha­ben den EM-Här­te­test ge­gen Top­fa­vo­rit En­g­land be­stan­den und mit ei­ner star­ken Vor­stel­lung die Ti­tel­hoff­nun­gen ge­nährt. Knapp drei Mo­na­te vor dem EM-Auf­takt über­zeug­te die Aus­wahl von Trai­ner Ste­fan Kuntz beim 2:1 (1:1) ge­gen En­g­land am Di­ens­tag in Bour­ne­mouth und blieb zum zwölf­ten Mal in Se­rie un­ge­schla­gen. Fünf Ta­ge nach dem 2:2 ge­gen Frank­reich tra­fen Mahmoud Dahoud (27. Mi­nu­te) und Fe­lix Uduok­hai (90.+1). Do­mi­nic So­lan­ke ge­lang vor 11942 Zu­schau­ern das 1:1 (44.).

Fo­to: dpa

Der Ita­lie­ner Fa­bio Quagli­a­rel­la (Mit­te, Rü­cken zur Ka­me­ra) ju­belt mit sei­nen Team­kol­le­gen Leo­nar­do Bo­nuc­ci (rechts), Ste­fa­no Sen­si, ver­deckt, und Mar­co Ver­rat­ti (links), nach­dem er das vier­te Tor sei­ner Mann­schaft er­zielt hat­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.