Auf dem Rü­cken der Spa­rer

Wertinger Zeitung - - Erste Seite - VON SA­RAH SCHIER­ACK [email protected]­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Für Spa­rer ist seit ei­ni­gen Jah­ren nichts mehr, wie es ein­mal war. Seit Ma­rio Draghi den Leit­zins im­mer wei­ter her­un­ter­ge­schraubt hat, durch­lau­fen sie ei­ne end­los schei­nen­de Durst­stre­cke. Denn wäh­rend sich ihr Ver­mö­gen frü­her ganz von selbst ver­mehr­te, müs­sen sie heu­te fürch­ten, dass ih­re Ein­la­gen von der In­fla­ti­on auf­ge­fres­sen wer­den oder – im schlimms­ten Fall – durch Mi­nus­zin­sen hin­weg­schmel­zen.

Selbst Geld, das für die Al­ters­vor­sor­ge vor­ge­se­hen ist, scheint in die­sen Zei­ten nicht mehr si­cher vor Ne­ga­tiv­zin­sen. Glück­li­cher­wei­se hat das Ober­lan­des­ge­richt Stutt­gart in die­sem Fall ein Macht­wort ge­spro­chen. Wer Ver­mö­gen auf­baut, um nach der Ren­te da­von zu zeh­ren, darf nicht auch noch drauf­zah­len. Das passt nicht zum Grund­ge­dan­ken der Al­ters­vor­sor­ge.

Sinn­voll ist ei­ne Geld­po­li­tik, die die­se Blü­ten treibt, schon län­ger nicht mehr. In Zei­ten der Fi­nanz­kri­se hat sie den Eu­ro-Raum zu­sam­men­ge­hal­ten. Zehn Jah­re spä­ter ist die Welt je­doch ei­ne ganz an­de­re. Und doch be­wegt sich EZB-Chef Ma­rio Draghi nur im Schne­cken­tem­po auf ei­ne Zins­wen­de zu. Die Leid­tra­gen­den sind – wie­der ein­mal – die Spa­rer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.