SPD tauscht schwin­deln­den Eu­ro­pa-Kan­di­da­ten aus

Wertinger Zeitung - - Politik -

Die SPD in Bran­den­burg setzt nach ei­nem Lü­gen­skan­dal um ih­ren Eu­ro­pa­kan­di­da­ten Si­mon Vaut auf Scha­dens­be­gren­zung. SPD-Lan­des­chef und Mi­nis­ter­prä­si­dent Diet­mar Wo­id­ke stell­te die frü­he­re Che­fin der Jung­so­zia­lis­ten, Ma­ja Wall­stein, als Er­satz­kan­di­da­tin vor. Der SPD sei ein „Rie­sen­scha­den“ent­stan­den, sag­te Wo­id­ke. Vaut wer­de schrift­lich er­klä­ren, dass er sein Man­dat nicht an­neh­me. Vaut hat­te ein­ge­räumt, dass er die SPD über sei­nen Wohn­sitz und ei­ne an­geb­li­che Part­ne­rin ge­täuscht hat­te. An­ders als an­ge­ge­ben, le­be er nicht in Bran­den­burg/Ha­vel, son­dern in Ber­lin. Die ver­meint­li­che Le­bens­ge­fähr­tin sei nur ei­ne Be­kann­te aus der Haupt­stadt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.