Bahn­vor­stand soll Ver­kauf von Toch­ter Ar­ri­va prü­fen

Wertinger Zeitung - - Wirtschaft -

Der Auf­sichts­rat der Deut­schen Bahn hat den Vor­stand des bun­des­ei­ge­nen Un­ter­neh­mens da­mit be­auf­tragt, Ver­kaufs­op­tio­nen für die Aus­land­s­toch­ter Ar­ri­va zu prü­fen. Das teil­te die Deut­sche Bahn nach der Auf­sichts­rats­sit­zung am Mitt­woch in Ber­lin mit. End­gül­tig über ei­ne mög­li­che Ve­r­äu­ße­rung ent­schei­den will der Auf­sichts­rat nach frü­he­ren In­for­ma­tio­nen im Sep­tem­ber. Der Vor­stand soll den An­ga­ben zu­fol­ge meh­re­re Op­tio­nen prü­fen: ei­nen Ver­kauf von bis zu 100 Pro­zent an ei­nen oder meh­re­re In­ves­to­ren so­wie ei­nen Bör­sen­gang. Da­mit könn­te der Schul­den­an­stieg be­grenzt wer­den. Schon seit län­ge­rem ist ein mög­li­cher Ver­kauf oder Teil­ver­kauf der pro­fi­ta­blen Toch­ter im Gespräch. DB Ar­ri­va mit Sitz im nord­eng­li­schen Sun­der­land be­treibt mit mehr als 50000 Be­schäf­tig­ten Bus­se und Zü­ge in 14 eu­ro­päi­schen Län­dern. Nach Bahn­an­ga­ben er­ziel­te Ar­ri­va im ver­gan­ge­nen Jahr ei­nen Um­satz von 5,44 Mil­li­ar­den Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.