Nach­ruf auf den Spa­rer

Wertinger Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „War­um Spa­rern noch ei­ne lan­ge Durst­stre­cke droht“und zum Kom­men­tar „Auf dem Rü­cken der Spa­rer“von Sa­rah Schier­ack (Sei­te 1) vom 28. März: Be­richt und Kom­men­tar le­gen den Fin­ger auf die Wun­de des so­li­den Spa­rers. Er war ein­mal das Rück­grat un­se­rer Ge­sell­schaft. Heu­te ist er – wie der „Welt­spar­tag“– in Ver­ges­sen­heit ge­ra­ten. Schlim­mer noch: Ei­ne ul­tra­lo­cke­re Geld­po­li­tik hat ihn fak­tisch schon ein gu­tes Stück weit „ent­eig­net“. Und ein En­de der „geld­po­li­ti­schen Geis­ter­fahrt“ist noch gar nicht ab­seh­bar.

Aber wel­che Al­ter­na­ti­ven zum Spar­buch hat der Klein­spa­rer? Re­al­ver­mö­gen kom­men für vie­le man­gels Mas­se oder we­gen „Bla­sen­ri­si­kos“nur be­dingt in­fra­ge. Al­so Geld aus­ge­ben? Dann hät­te auch Deutsch­land die Trans­for­ma­ti­on des Spa­rers zum Kon­su­men­ten ge­schafft!

Dr. Lothar Thür­mer, Fried­berg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.