Fuß­ball-Kri­mi mit gu­tem En­de

Fuß­ball-Be­zirks­li­ga Nord SSV Glött ge­winnt nach gro­ßem Kampf ge­gen Gerst­ho­fen

Wertinger Zeitung - - Lokaler Sport - VON BEN­JA­MIN RÖSSLE

Zu ei­nem rich­ti­gen Kri­mi avan­cier­te die Par­tie der Glöt­ter Li­li­en ge­gen den TSV Gerst­ho­fen. Nach 95 Mi­nu­ten gro­ßem Kampf­geist konn­te sich die SSV end­lich mit ei­nem Sieg be­loh­nen. Die Be­geg­nung hat­te al­les, was ein Fuß­ball­spiel bie­ten kann. Tor­reich, un­bän­di­ger Ein­satz­wil­len, ei­nen Straf­stoß, zwei Ro­te Kar­ten und ein Spiel, das rauf und run­ter ging. Die Glöt­ter wa­ren von Be­ginn an voll bei der Sa­che und setz­ten den Ta­bel­len­vier­ten gleich rich­tig un­ter Druck. Schon be­mer­kens­wert, muss­ten doch die Li­li­en vor dem Spiel mit Phil­ipp Streh­le ei­nen wei­te­ren Aus­fall hin­neh­men. Was zu Fol­ge hat­te, dass die oh­ne­hin schon neu­for­mier­te SSV-Hin­ter­mann­schaft noch­mals um­ge­baut wer­den muss­te. Doch die BlauWei­ßen steck­ten auch das weg. So hat­te Ga­bri­el An­ger be­reits nach vier Mi­nu­ten die Füh­rung auf dem Fuß, schloss aber et­was über­has­tet ne­ben das Tor ab. Bes­ser soll­te es Pe­ter Mat­key sechs Mi­nu­ten spä­ter ma­chen. Nach der Frei­stoß­flan­ke von Patrick Wa­n­ek war Mat­key wie zu­letzt in Ehe­kir­chen mit dem Kopf zur Stel­le und sorg­te für gro­ßen Ju­bel bei sei­nen Far­ben. Ei­ne be­son­legt de­re Ge­schich­te schrieb we­nig spä­ter das 2:0, als Glötts To­ny Espig zum Frei­stoß an­trat. Der „Aus­hilfs­ki­cker“wur­de auf Grund der pre­kä­ren Per­so­nal­la­ge re­ak­ti­viert und zeig­te gleich auf An­hieb, dass er in den letz­ten Mo­na­ten nichts ver­lernt hat. Espig ver­wan­del­te den Frei­stoß frech aus un­mög­li­chem Win­kel über den TSV-Schluss­mann Jür­gen En­gel­lei­ter hin­weg ins lan­ge Tor­eck (24.). Erst jetzt sah man auch von Gerst­ho­fen deut­lich mehr. Die Gäs­te stemm­ten sich ge­gen die dro­hen­de Nie­der­la­ge und for­cier­ten Tem­po und Pass­spiel. Den­noch brauch­te es Un­ter­stüt­zung der Haus­her­ren, um zum An­schluss­tref­fer zu kom­men. Ein er­neut zu leicht­fer­tig ver­ur­sach­ter Foul­elf­me­ter der SSV er­mög­lich­te Ru­dolf Ki­ne, auf 1:2 zu stel­len (38. Min.). Die Blau-Wei­ßen zeig­ten sich aber kei­nes­falls be­ein­druckt. Lu­kas Schwarz­fi­scher ver­gab Se­kun­den vor der Halb­zeit­pau­se so­gar die Rie­sen­mög­lich­keit zum drit­ten Tref­fer, den der SSV-An­grei­fer kurz nach Wie­der­an­pfiff be­sorg­te. Von Meh­met Ta­ner in Sze­ne ge­setzt, schob Schwarz­fi­scher über­z­um 3:1 ein (53. Min.). Der Start­schuss für ei­ne tur­bu­len­te zwei­te Halb­zeit. Gerst­ho­fen setz­te nun al­les auf ei­ne Kar­te und er­schöpf­te das Aus­wech­sel­kon­tin­gent be­reits zur 60. Mi­nu­te. Die Haus­her­ren ka­men nun im­mer wie­der zu gu­ten Kon­ter­chan­cen. Die größ­te ver­gab Do­mi­nik Wohn­lich. Be­reits am Kee­per vor­bei, konn­te der Au­ßen­spie­ler die Ku­gel nicht mehr im lee­ren Tor un­ter­brin­gen. Gerst­ho­fen, zu die­sem Zeit­punkt be­reits nach ei­ner Tät­lich­keit von Okan Ya­vuz in Un­ter­zahl spie­lend, blieb so­mit wei­ter im Spiel. Als dann SSVKa­pi­tän And­re Da­fer­ner in der Schluss­pha­se nach ei­ner Not­brem­se eben­falls mit Rot vom Platz muss­te und Ru­dolf Ki­ne den an­schlie­ßen­den Frei­stoß ver­wan­del­te, brach ei­ne gro­ße Ab­wehr­schlacht der Haus­her­ren an. Mit gro­ßem Ein­satz und Wil­lens­kraft ge­lang es der Schnei­der-Trup­pe, den knap­pen Vor­sprung über die Zeit zu brin­gen. SSV Glött: Tren­ker; Egg­le, Ta­ner, Espig (90. P. Rie­de­le), Da­fer­ner, Wa­n­ek, Mat­key Wohn­lich, B. Wai­de­le, Schwarz­fi­scher, An­ger; To­re: 1:0 Mat­key (10.), 2:0 Espig (24.), 2:1 Ki­ne (38./Foul­elf­me­ter), 3:1 Schwarz­fi­scher (57.), 3:2 Ki­ne (85.); Rot: Ya­vuz (76./Gerst­ho­fen), Da­fer­ner (84./Glött); SR: Mar­co Röth­lein (Gosheim); Zu­schau­er: 100

Fo­to: Karl Au­mil­ler

Der Auf­takt ei­nes span­nen­den Fuß­ball­spiels: Pe­ter Mat­key (rechts) köpft zum 1:0 für die SSV Glött ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.