Gna­de für Mord an Kim-Bru­der

War­um At­ten­tä­te­rin wohl schon bald frei­ge­las­sen wird

Wertinger Zeitung - - Politik -

Kua­la Lum­pur Die Auf­nah­men sind et­was ver­schwom­men. Aber man sieht recht ge­nau, was an je­nem 13. Fe­bru­ar 2017 auf dem Flug­ha­fen von Ma­lay­si­as Haupt­stadt Kua­la Lum­pur ge­schah: zwei jun­ge Asia­tin­nen, die ei­nen Mann über­fal­len. Es ist Kim Jong Nam, der äl­te­re Halb­bru­der von Nord­ko­reas Macht­ha­ber Kim Jong Un. Ei­ne Frau drückt dem 45-Jäh­ri­gen von hin­ten et­was ins Ge­sicht. Kurz dar­auf ist der Mann tot, er­mor­det mit dem Ner­ven­gift VX.

Die Bil­der der Über­wa­chungs­ka­me­ras gin­gen um die Welt. Die Schlag­zei­len wa­ren enorm: ein Po­lit­mord. Al­le Spu­ren wie­sen nach Pjöng­jang. Zu­mal noch her­aus­kam, dass vier Agen­ten aus Nord­ko­rea am Flug­ha­fen wa­ren. Sie konn­ten flie­hen. Die bei­den Frau­en je­doch wur­den fest­ge­nom­men und vor Ge­richt ge­stellt. An der To­des­stra­fe schien kein Weg vor­bei­zu­füh­ren.

Ge­mes­sen dar­an ging der Pro­zess am Mon­tag mit ei­nem sehr gnä­di­gen Ur­teil zu En­de. Die an­ge­klag­te Viet­na­me­sin Do­an Thi Huong, 30, wur­de we­gen vor­sätz­li­cher Kör­per­ver­let­zung zu drei Jah­ren und vier Mo­na­ten Haft ver­ur­teilt. Be­din­gung war, dass sie sich schul­dig be­kann­te. Den Mord­vor­wurf ließ die Staats­an­walt­schaft dar­auf­hin fal­len. Ver­mut­lich be­reits An­fang Mai wird sie vor­zei­tig aus der Haft ent­las­sen. Ih­re ehe­ma­li­ge Mit­an­ge­klag­te, die In­do­ne­sie­rin Si­ti Ai­syah, ist so­gar schon zu­rück in der Hei­mat.

Dass sie die At­ten­tä­te­rin­nen wa­ren, steht au­ßer Zwei­fel. Ih­nen kam zu­gu­te, dass sie stets be­haup­te­ten, kei­ne Ah­nung da­von ge­habt zu ha­ben, was sie ei­gent­lich mach­ten. An­geb­lich wur­den sie von Män­nern, die sie für Ja­pa­ner oder Chi­ne­sen hiel­ten, für ei­nen ver­meint­li­chen Spaß nach Art der „Ver­steck­ten Ka­me­ra“an­ge­wor­ben: ei­nem frem­den Mann Ba­by­öl ins Ge­sicht schmie­ren. Dass es Gift war, wol­len sie nicht ein­mal ge­ahnt ha­ben. Be­son­ders glaub­wür­dig klang das nicht. Aber es reich­te al­len Sei­ten für ei­ne halb­wegs ge­sichts­wah­ren­de Lö­sung aus.

Do­an Thi Huong

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.