Ers­ter Auf­tritt nach der Bla­ma­ge

DFB-Po­kal Im Vier­tel­fi­na­le ge­gen Leip­zig könn­te Trai­ner Baum Pro­fis des FC Augs­burg scho­nen. An­de­rer­seits ist nach der Ent­täu­schung in Nürn­berg Wie­der­gut­ma­chung an­ge­sagt

Wertinger Zeitung - - Sport - VON JO­HAN­NES GRAF

Augs­burg Zu­min­dest bleibt dem FC Augs­burg er­spart, lang an­hal­ten­den Spott er­tra­gen zu müs­sen. Sch­licht, weil die Zeit da­für fehlt. Nach der Li­ga ist vor dem Po­kal. Der blut­lee­re Auf­tritt in Nürn­berg rückt an­ge­sichts des Vier­tel­fi­na­les ge­gen RB Leip­zig so­gleich in den Hin­ter­grund. Wäh­rend das In­ter­es­se des TV-Pu­bli­kums am FCA im Bun­des­li­gaall­tag über­schau­bar ist, dür­fen sich die Augs­bur­ger Pro­fis am Di­ens­tag­abend ei­nem Mil­lio­nen­pu­bli­kum zei­gen (20.45 Uhr/ARD).

Augs­burgs Trai­ner Ma­nu­el Baum und Sport­ge­schäfts­füh­rer Ste­fan Reu­ter wird ei­ni­ges dar­an lie­gen, nach dem bla­ma­blen Auf­tritt ge­gen den Ta­bel­len­letz­ten ei­nen an­de­ren Ein­druck zu ver­mit­teln. Zu­dem stellt der Po­kal für den FCA ei­nen lu­kra­ti­ven Wett­be­werb dar: Er­reicht

„Wenn wir in die Ver­län­ge­rung ge­hen, wä­re das ein Er­folg.“

FCA-Spie­ler Ra­ni Khe­di­ra

der Bun­des­li­gist das Halb­fi­na­le, sum­miert sich die TV-Prä­mie auf 5,1 Mil­lio­nen Eu­ro. Reu­ter hat als Ak­ti­ver sämt­li­che Ti­tel ge­holt, war Welt­meis­ter und Cham­pi­ons-Le­ague-Sie­ger. Was ihm in­des fehlt, ist ein Po­kal­sieg. Vor dem Du­ell mit Leip­zig for­mu­liert er forsch: „Wir wol­len den Po­kal ge­win­nen.“Dass da­zu ge­gen­über dem 0:3 in Nürn­berg ei­ne ge­wal­ti­ge Leis­tungs­stei­ge­rung nö­tig ist, weiß der 52-Jäh­ri­ge. „Mit so ei­ner Leis­tung ha­ben wir kei­ne Chan­ce.“

Letzt­lich müs­sen die FCA-Ver­ant­wort­li­chen ab­wä­gen, in­wie­weit grö­ße­re Um­bau­maß­nah­men in der Start­elf Sinn ma­chen. Dass Stamm­kräf­te wie Al­f­red Finn­bo­ga­son, Micha­el Gre­go­ritsch, Jef­frey Gou­we­lee­uw oder Dong-Won Ji kör­per­li­che Fit­ness fehlt, war in Nürn­berg nicht zu über­se­hen. Ei­ne Pau­se im Po­kal wür­de ih­nen wohl gut­tun. An­de­rer­seits dürf­ten ge­nau die­se Spie­ler un­ge­mein um Wie­der­gut­ma­chung be­müht sein. Un­ge­wiss ist, ob Baum die an­ge­schla­ge­nen Jo­na­than Schmid und Reece Ox­ford ein­setzt.

Ein Er­folgs­er­leb­nis im Po­kal könn­te vor dem Li­ga­heim­spiel ge­gen die TSG Hof­fen­heim (Sonn­tag, 15.30 Uhr) Selbst­ver­trau­en im Ab­stiegs­kampf ein­imp­fen. Baum kün­digt an, kei­ne Rück­sicht zu neh­men: „Es wird die Mann­schaft auf dem Platz ste­hen, die zur The­ma­tik Wir ha­ben ge­nug Zeit zum Re­ge­ne­rie­ren.“

Vor neun Jah­ren stand der FCA erst­mals in sei­ner Ver­eins­his­to­rie im Po­kal­halb­fi­na­le, als Zweit­li­gist schei­ter­te er an Wer­der Bre­men. Dass die Augs­bur­ger mit den Leip­zi­gern mit­hal­ten kön­nen, be­wie­sen sie in der Li­ga. Zwei­mal trenn­ten sich die Mann­schaf­ten tor­los, das jüngs­te Auf­ein­an­der­tref­fen ist nicht ein­mal ei­nen Mo­nat her. Gut für die Zu­schau­er: Tor­los wird die Par­tie dies­mal nicht en­den.

FCA-Mit­tel­feld­spie­ler Ra­ni Khe­di­ra, drei Jah­re lang im RB-Tri­kot, üb­te nach dem jüngs­ten Rück­schlag im Ab­stiegs­kampf deut­li­che Kri­tik an sei­nen Mit­spie­lern. Wörtlich sag­te der 25-Jäh­ri­ge: „Viel­leicht braucht der ei­ne oder an­de­re ei­nen An­schiss.“Khe­di­ra hät­te nichts ge­gen ein wei­te­res tor­lo­ses Un­ent­schie­den. Un­ter den Ein­drü­cken der Nürn­berg-Nie­der­la­ge wür­de er dies als po­si­ti­ves Si­gnal wer­ten. „Wenn wir in die Ver­län­ge­rung ge­hen, wä­re das ein Er­folg“, be­tont Khe­di­ra.

Leip­zigs Fuß­ball­pro­fes­sor Ralf Rang­nick warnt vor der „Kör­per­lich­keit“der Augs­bur­ger, die Fa­vo­ri­ten­rol­le wird der Ta­bel­len­drit­te in­des nicht los. Vor al­lem, weil den Leip­zi­gern dies­mal ein wich­ti­ger An­grei­fer zur Ver­fü­gung steht, der beim jüngs­ten 0:0 in Sach­sen fehl­te. Yuss­uf Poul­sen schick­te ei­nen Drei­er­pack ge­gen Her­tha BSC als War­passt. nung gen Augs­burg. Der 24-jäh­ri­ge Dä­ne, der im Sep­tem­ber Va­ter wird, be­fin­det sich in Top­form und hat be­reits 15 Bun­des­li­ga­tref­fer er­zielt.

Ge­gen tief ste­hen­de Geg­ner fand die Leip­zi­ger im Sai­son­ver­lauf mit­un­ter sel­ten We­ge, ih­re schnel­len An­grei­fer ein­zu­set­zen. We­nig ver­wun­der­lich wä­re da­her, wür­den die Augs­bur­ger ein wei­te­res Mal auf eng­ma­schi­ge Ab­wehr­rei­hen ver­trau­en, um den Leip­zi­gern Räu­me zu ver­weh­ren. Dass die Stra­te­gie sich dar­an ori­en­tiert, ver­rät FCATrai­ner Baum in­di­rekt: „Es kann ja sein, dass es über das Elf­me­ter­schie­ßen geht.“

Da­für ge­übt ha­ben die Augs­bur­ger be­reits.

Fo­to: Ul­rich Wa­gner

Wen stellt er auf? Wer sitzt auf der Bank? Augs­burgs Trai­ner Ma­nu­el Baum will vor dem Po­kal­vier­tel­fi­na­le nicht preis­ge­ben, auf wel­che Pro­fis er im Du­ell mit RB Leip­zig setzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.