Leh­rer sind zu Ers­ter Hil­fe ver­pflich­tet

Ur­teil Ein frü­he­rer Schü­ler klagt er­folg­reich beim Bun­des­ge­richts­hof

Wertinger Zeitung - - Erste Seite -

Karls­ru­he Ein Sport­leh­rer muss not­falls Ers­te Hil­fe im Un­ter­richt leis­ten kön­nen. Zur Amts­pflicht von Sport­leh­rern ge­hört es, nö­ti­ge und zu­mut­ba­re Maß­nah­men recht­zei­tig und in ord­nungs­ge­mä­ßer Wei­se durch­zu­füh­ren, ent­schied der Bun­des­ge­richts­hof (BGH) am Don­ners­tag. Die Leh­rer sei­en nicht durch ein „Haf­tungs­pri­vi­leg“ge­schützt, wie es für No­t­hel­fer bei Un­fäl­len gilt.

Der BGH hob ein Ur­teil des Ober­lan­des­ge­richts (OLG) Frank­furt am Main auf und wies es zur Neu­ver­hand­lung zu­rück. Da­mit war ein ehe­ma­li­ger Gym­na­si­ast aus Wiesbaden mit sei­ner Kla­ge vor­erst er­folg­reich.

Der da­mals 18-jäh­ri­ge Schü­ler war im Ja­nu­ar 2013 beim Auf­wär­men im Schul­sport plötz­lich zu­sam­men­ge­bro­chen. Die bei­den an­we­sen­den Leh­rer rie­fen den Not­arzt. Der Jun­ge wur­de in die sta­bi­le Sei­ten­la­ge ge­bracht. Sie ver­such­ten aber nicht, den Schü­ler wie­der­zu­be­le­ben. Der Gym­na­si­ast er­litt ir­re­ver­si­ble Hirn­schä­den we­gen man­geln­der Sau­er­stoff­ver­sor­gung und ist heu­te zu 100 Pro­zent schwer­be­hin­dert. Er muss rund um die Uhr be­treut wer­den. Der in­zwi­schen 24-Jäh­ri­ge hat das Land Hes­sen we­gen un­zu­rei­chen­der Ers­te-Hil­feMaß­nah­men ver­klagt, wie auf der Po­li­tik steht. War­um Ers­te Hil­fe ei­gent­lich ei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit ist, schreibt Mar­kus Bär im Kommentar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.