Schu­len brau­chen das Geld

Wertinger Zeitung - - Bayern - VON SA­RAH RIT­SCHEL sa­[email protected]­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Mas­ter­plan Bay­ern Di­gi­tal. So hat Bay­erns Mi­nis­ter­prä­si­dent sein Zu­kunfts­werk ge­nannt, mit dem er den Frei­staat bis an die Welt­spit­ze der Di­gi­ta­li­sie­rung ka­ta­pul­tie­ren will. Künst­li­che In­tel­li­genz, au­to­no­mes Fah­ren, schnel­les In­ter­net, all das soll mit viel Geld vor­an­ge­trie­ben wer­den. Klar, dass dann nicht die Schu­len ver­nach­läs­sigt wer­den kön­nen. Schließ­lich ler­nen dar­in die Men­schen, die ihr Le­ben in die­ser voll­di­gi­ta­li­sier­ten Welt ver­brin­gen wer­den.

Das weiß auch der Städ­te­tag. Den Spit­zen­po­li­ti­kern dort ist be­wusst, dass die För­der­mit­tel für mehr Schul­di­gi­ta­li­sie­rung in Sö­ders Mas­ter­plan längst re­ser­viert sind. Doch wie genau der Frei­staat bei der Fi­nan­zie­rung hilft und ob er auch die teu­re War­tung der IT über­nimmt, dis­ku­tie­ren Ver­tre­ter des Kul­tus­mi­nis­te­ri­ums und der kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bän­de seit Mo­na­ten – und sie kom­men viel lang­sa­mer vor­an als ge­plant.

Weil die Bun­des­re­gie­rung 778 Mil­lio­nen nach Bay­ern schickt, wer­den Sö­der und sein Team sich nicht zu­rück­leh­nen und die ei­ge­nen Gel­der kom­plett strei­chen. Al­lein schon da­mit sie spä­ter sa­gen kön­nen, Bay­ern ha­be es aus ei­ge­ner Kraft an die Spit­ze der Di­gi­ta­li­sie­rung ge­schafft. Aber da­mit der Frei­staat an die­ser Spit­ze bleibt, muss er auch si­cher­stel­len, dass Ta­blets und PCs nach ein paar Jah­ren nicht nur noch ein Hau­fen Schrott sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.