Al­les fest im Griff

Hand­ball Gun­del­fin­gen fer­tigt Fried­berg II ab – und greift kom­men­den Sams­tag nach dem Ti­tel. Ab­stieg der Da­men aus der Lan­des­li­ga ist nach 25:27 jetzt auch rech­ne­risch be­sie­gelt

Wertinger Zeitung - - Lokaler Sport - (MSCH) (vmö)

Gun­del­fin­gen Wie schon die bis­he­ri­ge Be­zirks­ober­li­ga-Run­de war auch das letz­te Sai­son­heim­spiel der Gun­del­fin­ger Hand­bal­ler von Er­folg ge­krönt. Der Ta­bel­len­füh­rer schlug Gast TSV Fried­berg II in der Kreis­sport­hal­le ganz sou­ve­rän mit 34:20-To­ren – und muss nun „nur“noch das ab­schlie­ßen­de Match in Gersthofen ge­win­nen, um wie­der in die Lan­des­li­ga zu­rück­zu­keh­ren. Oh­ne Links­au­ßen Fa­bi­an Dei­nin­ger ging es ins Spiel ge­gen Fried­berg II, das mit ei­ner sehr jun­gen Mann­schaft dem Fa­vo­ri­ten ein Bein stel­len woll­te. Der TVG be­gann – auf­grund der Nie­der­la­ge der Vor­wo­che – mit Wut im Bauch und zog schnell da­von. Über 3:1 und 9:4 hieß es beim Halb­zeit­pfiff schon 18:11. „Wir dür­fen jetzt nicht ab­schal­ten und müs­sen über 60 Mi­nu­ten durch­zie­hen“, sag­te TVG-Trai­ner Micha­el Han­der und gab da­mit die Marsch­rou­te für die zwei­te Hälf­te vor. Auch da war Gun­del­fin­gen klar über­le­gen und ge­wann am En­de ver­dient hoch. Nach die­sen Er­folg kommt es nun am Sams­tag zum al­les ent­schei­den­den Match bei Ta­bel­len­schluss­licht Gersthofen. Im Fal­le ei­nes Sie­ges kann der TVG die Meis­ter­schaft samt Rück­kehr in die Lan­des­li­ga fei­ern. Im Fal­le ei­nes Punkt­ver­lus­tes wä­re man auf ei­nen Aus­rut­scher der Kon­kur­renz aus Gög­gin­gen an­ge­wie­sen. Zum Gersthofen-Spiel bie­tet der TV Gun­del­fin­gen ei­nen Fan­bus für al­le Hand­ball-Freun­de an.

5:4, 9:4, 12:8, 18:11 – 24:13, 32:18, 34:20

Bru­cker, Haas; Frieß, Ku­nisch (2 To­re), Gerst­mayr, Han­der (1), Bau­er (11/3), Gut­brod (1), Krum­scheid (5), Ret­ten­ber­ger (2), Frö­mel (7), Ruch­ti (2), Schreitt (3)

Fan­bus-Ab­fahrt ist am Sams­tag, 13. April, 18 Uhr am TV-Heim/Au­weg; An­mel­dun­gen bei Micha­el Schaar­schmidt un­ter Te­le­fon 0151-40517725

Bei der SG Sulz­bach-Ro­sen­berg hat es für die Lan­des­li­ga-Da­men des TVG nicht zum Sieg ge­reicht – 25:27 lau­te­te die knap­pe Nie­der­la­ge. Die Ober­pfäl­ze­rin­nen zeig­ten ei­ne star­ke An­griffs­leis­tung. Die Rück­raum­spie­le­rin­nen ver­wan­del­ten zahl­rei­che Wür­fe er­folg­reich. Die Gun­del­fin­ge­rin­nen hat­ten ih­re Schwie­rig­kei­ten, dem ho­hen Gast­ge­ber-Tem­po et­was ent­ge­gen­zu­set­zen. Oft keh­ren sie zu lang­sam Rich­tung ei­ge­nes Tor zu­rück – und wa­ren dann von der Schnel­lig­keit ih­rer Geg­ner über­rascht. Bei­de Teams blie­ben aber den­noch lan­ge Zeit gleich­auf. Der TVG ließ al­lerTeam dings wie­der zu vie­le Chan­cen lie­gen, zur Halb­zeit stand es 14:12. In der Ka­bi­ne ga­ben die Aus­hilfscoa­ches Mar­kus Schreitt und To­bi­as Bau­er hilf­rei­che Tipps, die das Team nach der mo­ti­vie­ren­den „An­spra­che“teils er­folg­reich um­setz­te. Gun­del­fin­gen zeig­te in der zwei­ten Hälf­te ein gu­tes Zu­sam­men­spiel und warf schö­ne To­re. In der Ab­wehr wur­de mit mehr Ein­satz agiert. Das war trotz der knap­pen Nie­der­la­ge, die auch rech­ne­risch den Lan­des­li­ga-Ab­stieg be­deu­tet, mit sei­ner Leis­tung zu­frie­den.

3:4, 7:7, 12:10, 14:12 – 17:16, 20:19, 22:23, 27:25

K. Gerst­mayr; Tho­mas, Ker­ler (6/3 Sie­ben­me­ter), E. Gerst­mayr (2), Hu­ber (6), Ha­sel­mei­er (2/1), Jen. Kling (1), Ja­na Kling (3), Berg­brei­ter (3), Beut­mil­ler (2)

Fo­to: Karl Au­mil­ler

Die TVG-Ab­wehr mit Mar­co Krum­scheid (rechts) und To­bi­as Bau­er (links) packt kräf­tig zu – und kauft Gast Fried­berg II schnell den Schneid ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.