Ama­zon-Mit­ar­bei­ter wer­ten Ge­sprä­che mit Ale­xa aus

Wertinger Zeitung - - Wirtschaft -

Ama­zon lässt Mit­ar­bei­ter auf­ge­zeich­ne­te Be­feh­le von Nut­zern an sei­ne As­sis­tenz­soft­ware Ale­xa an­hö­ren und ab­tip­pen, um die Sprach­er­ken­nung zu ver­bes­sern. Der Kon­zern be­stä­tig­te die Vor­ge­hens­wei­se am Don­ners­tag. „Wir ver­se­hen nur ei­ne ex­trem ge­rin­ge An­zahl von In­ter­ak­tio­nen ei­ner zu­fäl­li­gen Grup­pe von Kun­den mit An­mer­kun­gen, um die Nut­zer­er­fah­rung zu ver­bes­sern.“Bloom­berg zu­fol­ge wird die­se Ar­beit an di­ver­sen Stand­or­ten rund um die Welt er­le­digt, un­ter an­de­rem in Bos­ton, Cos­ta Ri­ca, In­di­en und Ru­mä­ni­en. Laut zwei Mit­ar­bei­tern in Bu­ka­rest schla­gen sie dort pro Schicht je­weils bis zu 1000 Mit­schnit­te um. Ein Mit­ar­bei­ter aus Bos­ton sag­te, er ha­be zum Bei­spiel Auf­zeich­nun­gen mit den Wor­ten „Tay­lor Swift“ana­ly­siert und sie mit der An­mer­kung ver­se­hen, dass die Nut­zer die Sän­ge­rin mein­ten. Ei­ni­ge der Mit­ar­bei­ter hät­ten die Auf­ga­be, sich die Sprach­be­feh­le an­zu­hö­ren und nach­zu­prü­fen, ob Ale­xa die Wor­te rich­tig er­kannt hat­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.