Acker­mann wehrt sich

Fuß­ball-Kreis­klas­se West II Ein­tracht-Kee­per kann 1:3 in Holz­heim aber nicht ver­hin­dern

Wertinger Zeitung - - Lokaler Sport - (CST) (FRIT) (dz) (EST) (MILA)

● Bächingen/FCM – Bai­ers­hof. 0:2. Die Spiel­ge­mein­schaft mach­te die­ses Spiel der Fuß­ball-Kreis­klas­se West II, Gast Bai­ers­ho­fen die To­re – so lau­ten die 90 Mi­nu­ten auf ei­nen ein­fa­chen Nen­ner ge­bracht. Die ab­stiegs­ge­fähr­de­ten Gast­ge­ber zeig­ten ge­gen er­satz­ge­schwäch­te GrünWei­ße vor al­lem in der ers­ten Hälf­te ei­ne sehr ge­fäl­li­ge Vor­stel­lung, schaff­ten es aber trotz bes­ter Tor­mög­lich­kei­ten nicht, das Le­der im Tor un­ter­zu­brin­gen. Al­ler­dings fehl­te in man­chen Si­tua­tio­nen auch das nö­ti­ge Quänt­chen Glück, da man gleich drei Alutref­fer ver­zeich­ne­te. Die An­ger­dörf­ler be­sta­chen hin­ge­gen durch gna­den­lo­se Ef­fi­zi­enz und mach­ten aus drei Chan­cen zwei To­re durch Chris­ti­an Fi­scher (51.) und Ma­thi­as Kemp­ter (80.). Die SG aus Bächingen und Med­lin­gen steckt wei­ter­hin tief im Ab­stiegs­sumpf.

● Pe­ters­wörth – TGB Günzb. 1:1. Die Haus­her­ren er­wisch­ten den bes­se­ren Start und er­ar­bei­te­ten sich Feld­vor­tei­le, wäh­rend die Gäs­te bei Kon­tern Ge­fahr aus­strahl­ten. Schieds­rich­ter Ri­chard Mayrs­ho­fer hat­te die Par­tie stets sou­ve­rän im Griff. Nach gut ei­ner St­un­de kam die bes­te Pha­se der TG­ler, doch spä­tes­tens beim SSV-Zer­be­rus Da­ni­el Gan­den­hei­mer war Schluss für die An­grei­fer. Bis zur 75. Mi­nu­te: Nach ei­nem wei­ten Ball be­kam die Wör­t­her De­fen­si­ve kei­nen Zu­griff auf den ent­eil­ten Bur­han Bas­tan, der über­legt an Gan­den­hei­mer vor­bei zum 0:1 ein­netz­te. Die SSV­ler ga­ben nicht auf. In der 89. Mi­nu­te fand Tobias Wink­ler bei ei­nem Eck­ball in der Mit­te Jo­han­nes Wink­ler, der per Kopf­ball den ver­dien­ten Aus­gleich mar­kier­te.

● Rö­fin­gen – Ziert­heim-D. 1:2. Zu­nächst lief es für die fa­vo­ri­sier­ten Gast­ge­ber nach Plan. Ei­nen Foul­elf­me­ter in der

31. Mi­nu­te ver­wan­del­te Fis­nik Llo­qa­naj zum Füh­rungs­tref­fer. Aber noch vor dem Sei­ten­wech­sel ge­lang den Schütz­lin­gen von

Coach Micha­el Ruck der Aus­gleich durch Micha­el Lind­a­cher. End­gül­tig be­dient war der gast­ge­ben­de Ta­bel­len­drit­te, nach­dem Ziert­heims Be­ne­dikt Jan­kowetz nach ei­ner gu­ten St­un­de Spiel­zeit der Sieg­tref­fer ge­lang.

● Holz­heim – Land­shau­sen 3:1. Der SVH nutz­te die Pat­zer der di­rek­ten Kon­kur­ren­ten und fes­tig­te Platz zwei. Von Be­ginn an wa­ren die Haus­her­ren das be­stim­men­de Team, doch un­kon­zen­triert und über­has­tet wur­de Chan­ce um Chan­ce lie­gen­ge­las­sen. Pe­ter Ha­rin­ger und Pas­cal Pe­ter­mann schos­sen aber den­noch mit ei­nem Dop­pel­schlag die 2:0-Pau­sen­füh­rung her­aus. Nach dem Wech­sel de­zi­mier­te sich Land­shau­sen mit Gelb-Rot. Holz­heim er­spiel­te sich wei­te­re Mög­lich­kei­ten, ehe der Ein­tracht ein sehr schmei­chel­haf­ter Straf­stoß zu­ge­spro­chen wur­de, den Luk­schnat im Nach­schuss ein­netz­te. Wie­der­um Ha­rin­ger stell­te in Mi­nu­te 70 den Zwei-To­re-Ab­stand wie­der her. Da­nach war es schon ein biss­chen Slap­stick, was den Zu­schau­ern ge­bo­ten wur­de: Holz­heim ver­bal­ler­te in­ner­halb von 20 Mi­nu­ten mehr als ein hal­bes Dut­zend bes­ter Chan­cen – oder Ein­tracht-Kee­per Ma­xi­mi­li­an Acker­mann hielt toll. Al­lei­ne ge­gen Ra­du So­mo­di pa­rier­te er drei­mal mit Wahn­sinns­re­fle­xen.

● Ais­lin­gen – Bur­gau 0:0. Im Spiel des SVA ge­gen den Ta­bel­len­letz­ten muss­ten sich die Gast­ge­ber mit ei­nem tor­lo­sen Re­mis be­schei­den. Über 90 Mi­nu­ten wa­ren die Ka­pel­len­berg­ler das spiel­be­stim­men­de Team, je­doch nicht in der La­ge, das Run­de ins Ecki­ge zu be­för­dern. Chan­cen da­zu hat­ten sie ge­nü­gend. Ganz im Ge­gen­satz zu ih­ren Gäs­ten: Die­se wa­ren we­nig tor­ge­fähr­lich. Zwei Din­ge hat­ten die bei­den Teams je­doch ge­mein­sam: ei­ne so­li­de agie­ren­de Hin­ter­mann­schaft und je ei­ne Am­pel­kar­te. Die Gäs­te sa­hen die­se be­reits in der 68. Mi­nu­te. Die Ka­pel­len­berg­ler konn­ten ih­re Über­zahl nicht nut­zen und muss­ten ih­rer­seits dann in der 88. Mi­nu­te eben­falls auf ei­nen Spie­ler ver­zich­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.