Ei­ne „Kräu­ter­hex“, die ihr Wis­sen teilt

Sil­ber­dis­tel Traudl Man­ka lei­tet Se­nio­ren zum Spie­len an. Sie hilft Mi­gran­tin­nen in den Be­ruf. Und sie bringt seit Jah­ren Schü­lern ganz prak­tisch die Na­tur na­he

Wertinger Zeitung - - Bayern - VON STE­PHA­NIE MILLONIG

Lands­berg Sie lei­tet als Se­nio­ren­trai­ne­rin das Er­zähl­ca­fé und Spie­le­nach­mit­ta­ge im Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus in Lands­berg, hält Vor­trä­ge über Heil­kräu­ter und Tink­tu­ren, die sie selbst fer­tigt, war Mit­be­grün­de­rin der Volks­hoch­schu­le in Gel­ten­dorf, un­ter­rich­te­te Gym­nas­tik und lehrt im­mer noch Schul­kin­dern, was im Gar­ten und auf der Wie­se wächst: Ihr Le­ben lang setz­te sich Edel­traud „Traudl“Man­ka für an­de­re ein und sie liebt es, ihr Wis­sen an nach­fol­gen­de Ge­ne­ra­tio­nen wei­ter­zu­ge­ben. Für ihr be­son­de­res En­ga­ge­ment er­hält sie nun die Sil­ber­dis­tel un­se­rer Zei­tung, ei­ne Aus­zeich­nung für be­son­de­res ge­sell­schaft­li­ches En­ga­ge­ment.

Als „Kräu­ter­hex“ist Traudl Man­ka, die in Reich­ling auf­wuchs, im Land­kreis Lands­berg am Lech be­kannt. Ein Na­me, den ihr Va­ter präg­te. Aber nicht, weil er ih­re Kennt­nis um die Heil­wir­kung der hei­mi­schen Pflan­zen vor­aus­ahn­te, son­dern aus ei­nem an­de­ren Grund: Als ihr Va­ter Traudl Man­ka das ers­te Mal sah, lag sie als Ba­by in der Stubn mit­ten in Kräu­tern, die zum Trock­nen aus­ge­legt wa­ren – der Spitz­na­me war ge­fun­den.

Ihr Va­ter gab ihr das Wis­sen um die Na­tur mit, bei­de El­tern den Sinn für Ge­rech­tig­keit und das Ge­fühl für die Not­wen­dig­keit, an­de­ren zu hel­fen. „Maul auf­ma­chen oder Geld­beu­tel auf­ma­chen“sei ein Spruch ih­res Va­ters ge­we­sen, um aus­zu­drü­cken, wie man ei­ge­ne Zie­le durch­set­zen kön­ne. Für die heu­te 70-Jäh­ri­ge war es als jun­ge Frau ei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit, ih­re Schwie­ger­mut­ter zu pfle­gen und spä­ter als Rent­ne­rin über 15 Jah­re, un­ter­stützt von der Toch­ter, die ei­ge­ne Mut­ter.

Doch nun zu ih­rer Vi­ta: Traudl Man­ka hat Haus­wirt­schaft und Säug­lings­pfle­ge ge­lernt und 1965 nach Hau­sen bei Gel­ten­dorf ge­hei­ra­tet. Sie ar­bei­te­te un­ter an­de­rem beim Post­scheck­amt in Mün­chen und war schon dort ak­tiv: „Wir ha­ben die ,Kol­le­gen­hil­fe‘ ge­grün­det. Wenn je­mand krank war, hat je­mand auf die Kin­der auf­ge­passt oder im Haus­halt ge­hol­fen.“

Zu ih­rem En­ga­ge­ment an der Gel­ten­dor­fer Schu­le kam sie über die ei­ge­nen Kin­der, die mitt­ler­wei­le 52 und 53 Jah­re alt sind. „Horcht’s, ri­acht’s, schaut’s“, das ha­be sie ih­ren Kin­dern im­mer ge­sagt und die Klas­sen­ka­me­ra­den hät­ten mit­be­kom­men, dass die Man­ka-Kin­der viel über Na­tur wuss­ten. „Mir hat es im­mer Spaß ge­macht mit den Kin­dern.“Da­zu nahm sie sich an frei­en Ta­gen Zeit. Und für die Ju­gend­grup­pe beim Obst- und Gar­ten­bau­ver­ein Gel­ten­dorf war sie auch zu­stän­dig. In Gel­ten­dorf hat sie au­ßer­dem die Volks­hoch­schu­le mit auf­ge­baut und als Gym­nas­tik­trai­ne­rin Un­ter­richt an­ge­bo­ten. Denn Traudl Man­ka ist sport­lich, als Mit­glied im Post­sport­ver­ein spiel­te sie bei­spiels­wei­se in den 1980ern auch mal ge­gen die Frau­en­mann­schaft des FC Bay­ern, wie sie er­zählt.

„Ich hat­te im­mer Lust drauf, ei­ge­nes Wis­sen wei­ter­zu­ge­ben.“Das hielt auch an, als sie mit ih­rem Mann Jo­sef nach Lands­berg zog. „Wir woll­ten uns ver­klei­nern.“Sie las in un­se­rer Zei­tung über die Aus­bil­dung zur Se­nio­ren­trai­ne­rin und mitt­ler­wei­le lei­tet sie als sol­che im Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus ein Er­zähl­ca­fé und Spie­le­nach­mit­ta­ge. Auch bei der Ak­ti­on „Stark im Be­ruf“für Frau­en mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund en­ga­giert sie sich. „Mit Er­wach­se­nen ar­bei­ten ist ganz an­ders, es ist al­les span­nend.“Um­welt­pro­jek­te mit Schü­lern zäh­len aber wei­ter zum Pro­gramm.

Oh­ne die Un­ter­stüt­zung der Fa­mi­lie könn­te sie ihr eh­ren­amt­li­ches En­ga­ge­ment nicht aus­füh­ren. „Die Fa­mi­lie steht hin­ter mir, da kann ich mich im­mer dar­auf ver­las­sen.“Und trotz all des En­ga­ge­ments: Für Rei­sen rund um den Glo­bus fin­det sich im­mer wie­der Zeit.

Foto: Thors­ten Jor­dan

Traudl Man­ka lei­tet in der Lands­ber­ger Be­geg­nungs­stät­te Krat­z­er­treff Spie­le­nach­mit­ta­ge für Se­nio­ren. Mit Schü­lern ar­bei­tet sie auch – und weiß bei­des zu schät­zen: „Es ist al­les span­nend“, sagt die 70-Jäh­ri­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.