Dar­auf muss­ten Fans lan­ge war­ten

TV-Kri­tik Am frü­hen Mon­tag­mor­gen star­te­te „Ga­me of Thro­nes“in die fi­na­le Staf­fel. Wie die ers­te Fol­ge war

Wertinger Zeitung - - Panorama - VON SA­SCHA GELDERMANN

Augs­burg Dra­chen, Sex und Eu­nu­chen-Wit­ze – „Ga­me of Thro­nes“ist un­ver­kenn­bar zu­rück. Gleich­zei­tig mach­te der Auf­takt von Staf­fel 8, um 3 Uhr in der Nacht auf Mon­tag im Pay-TV-Sen­der Sky, klar, dass sich die Er­zähl­wei­se end­gül­tig ver­än­dert hat. Jah­re­lang war die Se­rie be­rühmt da­für, in je­der Fol­ge mehr­mals zwi­schen den Schau­plät­zen zu wech­seln. Jetzt kon­zen­triert sich die Ge­schich­te haupt­säch­lich an zwei Or­ten: Win­ter­fell und Kö­nigs­mund.

Vor al­lem im Nor­den kom­men vie­le Cha­rak­te­re zu­sam­men, da Da­e­ne­rys Tar­ga­ry­en und ih­re gan­ze Ge­folg­schaft gleich in den ers­ten Mi­nu­ten Win­ter­fell er­reicht. Man­che Fi­gu­ren tref­fen sich zum ers­ten Mal – an­de­re se­hen sich nach lan­ger Zeit wie­der und ha­ben bri­san­te In­for­ma­tio­nen für­ein­an­der. Und so hält sich die ers­te Fol­ge der fi­na­len Staf­fel der Fan­ta­sy-Sa­ga mit wich­ti­gen Ent­hül­lun­gen nicht zu­rück.

Auch da­durch än­dert sich die Er­zähl­wei­se. Sie ist mitt­ler­wei­le deut­lich schnel­ler ge­wor­den – mit gu­ten und schlech­ten Kon­se­quen­zen. Das Po­si­ti­ve an der schnel­len Er­zähl­wei­se: Die Fol­ge ist voll­ge­packt mit gro­ßen Mo­men­ten, auf die Fans lan­ge ge­war­tet ha­ben. In der Lauf­zeit von et­was über 50 Mi­nu­ten gibt es je­de Men­ge Wie­der­se­hen. Al­lein Ay­ra Stark be­kommt meh­re­re sol­cher Sze­nen, in de­nen sie den Blut­hund, Gen­dry und na­tür­lich Jon Schnee wie­der­trifft.

Das letz­te­re Wie­der­se­hen ist be­son­ders emo­tio­nal. Gleich­zei­tig wird deut­lich, wie sehr sich die bei­den Cha­rak­te­re ver­än­dert ha­ben, seit­dem sie sich in der ers­ten Staf­fel ver­ab­schie­det hat­ten. Das wird be­son­ders of­fen­sicht­lich, als Jon un­wis­send fragt, ob Ay­ra ihr Schwert schon ein­mal be­nutzt ha­be. „Ein, zwei Mal“, ant­wor­tet sie nur dar­auf – ei­ne maß­lo­se Un­ter­trei­bung.

Fol­ge 1 von Staf­fel 8 macht Fans von „Ga­me of Thro­nes“aber nicht nur mit der Wie­der­ver­ei­ni­gung vie­ler Cha­rak­te­re glück­lich. Es gibt auch an­de­re gro­ße Mo­men­te, die in Er­in­ne­rung blei­ben wer­den. So hat die Se­rie ne­ben Da­e­ne­rys – und dem Nacht­kö­nig – jetzt noch ei­nen wei­te­ren Dra­chen­rei­ter.

Den­noch hat das ho­he Tem­po auch ne­ga­ti­ve Fol­gen: Ei­ni­ge Schlüs­sel­mo­men­te wir­ken zu über­has­tet. Die Gol­de­ne Kom­pa­nie mit 20 000 Mann er­reicht so­fort Kö­nigs­mund, Asha ist schnell be­freit, die Wie­der­se­hen sind al­le nach we­ni­gen Sät­zen ab­ge­han­delt und Jon er­fährt sei­ne wah­re Her­kunft nur in ei­ner kur­zen Sze­ne – dar­aus hät­te die Se­rie noch mehr ma­chen kön­nen. Frü­he­re Staf­feln hat­ten wich­ti­ge Wen­dun­gen noch be­hut­sa­mer und mit tief­grün­di­ge­ren Dia­lo­gen er­zählt, konn­ten sich da­für aber groß­teils auch noch auf die Buch­vor­la­ge stüt­zen.

Jetzt müs­sen die nächs­ten Fol­gen sinn­voll mit den auf­ge­wor­fe­nen Fra­gen um­ge­hen: Wie wird Jon mit der Wahr­heit über sei­ne Her­kunft um­ge­hen? Wird die Ab­nei­gung es­ka­lie­ren, die San­sa und vie­le Nord­män­ner ge­gen Da­e­ne­rys he­gen? Und: Wer­den Ti­tel und Häu­ser bald über­haupt noch ei­ne Rol­le spie­len, wenn es zur gro­ßen Schlacht zwi­schen den Le­ben­den und den To­ten kommt? Noch fünf Fol­gen, im­mer mon­tags, dann wis­sen Fans mehr. Das Fi­na­le kommt am 20. Mai.

Jon Schnee und Da­e­ne­rys Tar­ga­ry­en er­rei­chen Win­ter­fell.

Foto: Slo­an, HBO

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.