Die un­ter­schied­lichs­ten We­ge auf dem Bau

In­nungs­ver­samm­lung Zwei lang­jäh­ri­ge Un­ter­neh­mer wer­den von der Bau­in­nung Nord­schwa­ben ge­ehrt. Doch auch die Ju­gend steht im Fo­kus der Fach­leu­te

Wertinger Zeitung - - Lokale Wirtschaft - (pm)

Nörd­lin­gen Wie un­ter­schied­lich die We­ge er­folg­rei­cher Un­ter­neh­mer im Bau­ge­wer­be sein kön­nen, zeig­ten nicht nur die Eh­run­gen bei der In­nungs­ver­samm­lung der Bau­in­nung Nord­schwa­ben. Le­on­hard Hitz­ler er­hielt den Eh­ren­meis­ter­brief. Da­bei dank­te Ober­meis­ter Wer­ner Lu­ther dem Di­plom-In­ge­nieur (FH) im Stu­di­en­gang Bau­in­ge­nieur­we­sen: „Sie ha­ben sich mit gro­ßem En­ga­ge­ment als Schrift­füh­rer und Vor­stands­mit­glied bei der Bau­in­nung Dil­lin­gen und für die Fu­si­on zur Bau­in­nung Nord­schwa­ben ein­ge­setzt, bis heu­te.“1980 be­kam Hitz­ler, der mit sei­nem Bau­un­ter­neh­men im Jahr 2010 das 100. Be­triebs­ju­bi­lä­um fei­er­te, den aka­de­mi­schen Grad ver­lie­hen.

Den Gol­de­nen Meis­ter­brief er­hielt Andre­as Wich aus dem Dil­lin­ger Orts­teil Hau­sen am Aus­bil­dungs-Fort­bil­dungs-Zen­trum in Nörd­lin­gen. Lu­ther blick­te in den Wer­de­gang des Flie­sen-, Plat­ten­und Mo­sa­ik­le­ger­meis­ters: „Sie wa­ren 30 Jah­re alt, als Sie im Jahr 1985 die Meis­ter­prü­fung in Kon­stanz ab­ge­legt ha­ben.“Den Be­trieb Flie­sen Wich gibt es be­reits über 50 Jah­re, 1994 hat der Geehr­te sei­nem Sohn Andre­as das Ge­schäft über­ge­ben. Wich sieht die Eh­rung als An­er­ken­nung sei­ner Aus­bil­dungs­tä­tig­keit. Dass es heu­te schwer ist, Aus­zu­bil­den­de zu fin­den, kommt aus sei­ner Sicht auch da­von, dass die Meis­ter­pflicht weg­ge­fal­len ist. Der Ruf der Bran­che ha­be ge­lit­ten, nach­dem je­der oh­ne die ent­spre­chen­de Qua­li­fi­ka­ti­on ein­fach ein Ge­schäft er­öff­nen kön­ne.

In den Be­rich­ten aus den Fach­grup­pen er­klär­te der Wer­tin­ger Flie­sen­le­ger­meis­ter Micha­el Buhl er­freut, dass die Meis­ter­pflicht wie­der ein­ge­führt wer­den soll. We­nig Freu­de be­rei­tet, dass auf­grund der über­ar­bei­te­ten Ab­dich­tungs­nor­men vie­le neue Vor­ga­ben er­füllt wer­den müs­sen.

Auf die­se neu­en Nor­men, die wie­der in den Köp­fen der Pla­ner und Hand­wer­ker ver­an­kert wer­den müs­sen, ver­wies auch Dipl.-Ing. Kon­rad Ul­bricht aus Frem­din­gen bei sei­nem Bericht für den Be­reich Estrich. Stra­ßen­bau­er Jo­han­nes Kä­ser aus Frem­din­gen in­for­mier­te, dass bei der Man­tel­ver­ord­nung zur Ent­sor­gung von mi­ne­ra­li­schen Ab­fäl­len und Bo­den­aus­hub, die seit 13 Jah­ren in Be­ar­bei­tung ist, im­mer noch kei­ne Lö­sung in Sicht sei. Au­ßer­dem be­rich­te­te er vom Wunsch des Ge­sprächs­krei­ses Bi­tu­men nach ei­ner Ver­bren­nungs­an­la­ge für teer­hal­ti­gen Stra­ßen­ab­bruch. Vom neu­en Be­rufs­schul­buch be­rich­te­te Iso­lie­rer­meis­ter Karl­heinz Ker­mann aus Eder­heim. Dass das in Nörd­lin­gen ge­schul­te Iso­lie­rer-TEAMGer­ma­ny 2018 die Eu­ro­pa­meis­ter­schaft des Iso­lie­rer­hand­werks ge­won­nen hat, und die Be­ton­bau­er Bron­ze und der Mau­rer Gold bei den Eu­ros­kills in Bu­da­pest ge­holt ha­ben, be­rich­te­te Ober­meis­ter Lu­ther mit be­rech­tig­tem Stolz. Das nächs­te Deut­sche Na­tio­nal­team der Be­ton- und Stahl­be­ton­bau­er, das im Au­gust bei den Worlds­kills in Russ­land an­tritt, wird wie­der in Nörd­lin­gen ge­schult. Beim Bericht über die Aus­bil­dungs­si­tua­ti­on bat Lu­ther die In­nungs­mit­glie­der: „Bit­te sucht jun­ge Leu­te, da­mit ihr auch in Zu­kunft Fach­kräf­te habt.“

Mit der Wer­bung in Zei­tun­gen, an Aus­bil­dungs­mes­sen, in Mit­tel­schu­len und Kin­der­gär­ten möch­te die In­nung und ih­re Mit­glie­der jun­gen Men­schen zei­gen, wie at­trak­tiv Bau­be­ru­fe tat­säch­lich sind. Mit den An­trä­gen auf Wei­ter­füh­rung des Pro­jekts ‚Be­gab­ten­för­de­rung in Bay­ern’ so­wie, ei­ne pro­fes­sio­nel­le Wer­be­kam­pa­gne zur Nach­wuchs­ge­win­nung in Bay­ern zu star­ten, wen­det sich die Bau­in­nung Nord­schwa­ben an den Lan­des­ver­band Baye­ri­scher Bau­in­nun­gen. Dass die För­de­rung ei­nes Fuß­ball­tur­niers, des Bau­po­kals, ein ge­eig­ne­tes Mit­tel ist, das glau­ben die Bau­pro­fis nicht mehr.

Den Men­schen zei­gen, wie at­trak­tiv Bau­be­ru­fe tat­säch­lich sind

Fo­tos: Bri­git­te Bunk

Bei der In­nungs­ver­samm­lung stan­den Eh­run­gen auf der Ta­ges­ord­nung. Auf dem Bild: (von links) Bau­in­nungs-Ge­schäfts­füh­rer Al­ban Fauß­ner, Aus­bil­dungs­lei­ter Jo­sef Le­ber­le, Eh­ren­ober­meis­ter Ul­rich Rei­ten­ber­ger, Le­on­hard Hitz­ler, der den Eh­ren­meis­ter­brief er­hielt, Ober­meis­ter Wer­ner Lu­ther und stell­ver­tre­ten­der Ober­meis­ter Al­f­red Ha­cken­berg.

Bei der In­nungs­ver­samm­lung stan­den Eh­run­gen auf der Ta­ges­ord­nung. Flie­sen-, Plat­ten- und Mo­sa­ik­le­ger­meis­ter Andre­as Wich aus Dil­lin­gen-Hau­sen er­hielt den Gol­de­nen Meis­ter­brief.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.