Berg­wan­dern im Früh­ling: Vor­sicht vor Alt­schnee

Wertinger Zeitung - - Geld & Leben -

Wenn die Tem­pe­ra­tu­ren im Tal früh­lings­haft warm sind, zieht es die ers­ten Wan­de­rer in die Ber­ge. Doch in den Al­pen lie­gen auf vie­len We­gen noch gro­ße Alt­schnee­fel­der aus dem Win­ter. Und die kön­nen rich­tig ge­fähr­lich wer­den, warnt der Deut­sche Al­pen­ver­ein. Wer aus­rutscht, schlit­tert den Hang hin­ab. Be­son­de­re Vor­sicht soll­ten Wan­de­rer an stei­len, nord­sei­ti­gen Hän­gen wal­ten las­sen. Dort sind Alt­schnee­fel­der oft hart ge­fro­ren. Je nach Ge­fäl­le wer­den Wan­de­rer bei ei­nem Sturz so­fort rich­tig schnell und pral­len un­ten auf die Fel­sen. Ei­si­ge Schnee­fel­der soll­ten nur Berg­wan­de­rer mit viel Er­fah­rung und der ent­spre­chen­den Aus­rüs­tung über­que­ren, rät der DAV. Für Halt auf dem Schnee sor­gen Steig­ei­sen und Ei­s­pi­ckel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.