DAX star­tet mit Ver­lus­ten in die Wo­che

Wittlager Kreisblatt - - WIRTSCHAFT -

Dow Jo­nes FRANKFURT. Bei ei­nem lust­lo­sen Ge­schäft hat der deut­sche Ak­ti­en­markt am Mon­tag mit leich­ten Ver­lus­ten ge­schlos­sen. Die Furcht vor ei­ner di­rek­ten Kon­fron­ta­ti­on zwi­schen den USA und Russ­land in Sy­ri­en hat sich zwar als un­be­grün­det her­aus­ge­stellt. Im Han­del war den­noch von ei­ner ab­war­ten­den Hal­tung die Re­de. Durch­wach­sen aus­ge­fal­le­ne US-Wirt­schafts­da­ten lie­fer­ten kei­nen Kauf­grund. Auch die Be­richts­sai­son in Eu­ro­pa dürf­te kaum po­si­ti­ve Im­pul­se set­zen - der fes­te Eu­ro dürf­te be­las­tet, und die Sor­ge vor ei­nem Han­dels­kon­flikt zu­rück­hal­ten­de Aus­bli­cke der Un­ter­neh­men zur Fol­ge ha­ben. Der DAX gab um 0,4 Pro­zent auf 12.391 Punk­te nach. Un­ter­neh­mens­nach­rich­ten wa­ren rar. Volks­wa­gen büß­ten 2,9 Pro­zent ein. Im Han­del war von Ge­winn­mit­nah­men nach der star­ken Ent­wick­lung in der ver­gan­ge­nen Wo­che die Re­de. Die Nach­richt, dass VW ei­ne voll­stän­di­ge Über­nah­me von Na­vistar in Er­wä­gung zieht, spiel­te für die Kurs­fin­dung nur ei­ne un­ter­ge­ord­ne­te Rol­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.