Das sind un­se­re Lieb­lings­plät­ze

Pick­nick am See und Stau­nen im Wald

Wittlager Kreisblatt - - LANDESGARTENSCHAU BAD IBURG - Von Hol­ger Jan­sing

Or­te zum Ver­wei­len sind ein Mar­ken­zei­chen der Lan­des­gar­ten­schau in Bad Iburg. Vie­le der 9100 Dau­er­kar­ten­in­ha­ber dürf­ten in­zwi­schen ih­ren per­sön­li­chen Lieb­lings­platz aus­er­ko­ren ha­ben. So auch die Mit­glie­der un­se­rer La­ga-Fa­mi­lie.

BAD IBURG Ant­je und Olaf Froh und ih­re Kin­der Jan­ne, Fin­je und Tjel­le sind in den ver­gan­ge­nen fünf Mo­na­ten um die zehn­mal auf das Ge­län­de ge­kom­men. Die Groß­el­tern Gi­se­la und Ralf Kohlitz, die eben­falls zur La­gaFa­mi­lie ge­hö­ren, aber in Al­zenau in Un­ter­fran­ken zu Hau­se sind, ha­ben es bis­her nicht auf ganz so vie­le Be­su­che ge­bracht. Gleich­wohl ha­ben auch die bei­den Se­nio­ren Plät­ze auf der La­ga, an de­nen sie sich am liebs­ten auf­hal­ten.

Tjel­le ist mit vier Jah­ren der Jüngs­te im Bun­de. Noch im­mer hat der Baum­wip­fel­pfad für ihn ei­ne ge­ra­de­zu ma­gne­ti­sche An­zie­hungs­kraft. Ins­be­son­de­re ei­ne Stel­le un­ge­fähr auf der Hälf­te des rund 600 Me­ter lan­gen We­ges hat es ihm an­ge­tan. Er will wissen, ob der Fuchs wie­der da ist. Auch an die­sem Don­ners­tag stürmt Tjel­le vor­an, nimmt die Stu­fen im Ga­lopp und kommt erst am Fern­rohr aus Edel­stahl zur Ru­he. Er zieht sich hoch und ju­belt. Da­bei ist es ihm of­fen­bar egal, dass es kein ech­tes Tier ist, das er sieht, son­dern nur ei­ne Fi­gur. Manch­mal sind es Klei­nig­kei­ten, die Kin­der be­geis­tern kön­nen. Und, ja, be­kräf­tigt er, die­se Sta­ti­on auf dem Baum­wip­fel­pfad ist sein Lieb­lings­platz auf der La­ga.

Brot­zeit im Wein­fass

Der neun­jäh­ri­ge Fin­je hat die ma­gi­sche Pha­se, in der sein Bru­der noch steckt, längst ver­las­sen. Ei­gent­lich hat er meh­re­re Lieb­lings­plät­ze auf der La­ga. Be­ein­dru­ckend fin­det er zum Bei­spiel die gro­ßen Wein­fäs­ser, in die Ti­sche und Sitz­bän­ke ein­ge­baut sind und in de­nen sich auch an die­sem lau­schi­gen Spät­som­mer­abend Be­su­cher­grup­pen zu ei­ner zünf­ti­gen Brot­zeit nie­der­ge­las­sen ha­ben. Noch bes­ser fin­det Fin­je al­ler­dings die bun­ten Sitz­sä­cke, die über­all auf dem Ge­län­de zum Aus­ru­hen be­reit­lie­gen. „Und zum To­ben“, grinst der Neun­jäh­ri­ge und macht ei­ne Ju­do­rol­le vor­wärts über ei­nen der Sitz­sä­cke.

Die Schau­kel­bret­ter, die an meh­re­ren Stel­len in den Bäu­men hängen, hat­te Jan­ne, zwölf Jah­re alt, schon bei ih­rem ers­ten Be­such auf der Lan­des­gar­ten­schau ins Herz ge­schlos­sen. Und wie es der Zu­fall so will, ist ei­nes da­von, das sich über­aus idyl­lisch über ei­ner Was­ser­flä­che im Wald­kur­park be­fin­det, auch der Lieb­lings­platz ih­rer Oma Gi­se­la Kohlitz. Jan­ne macht es sich auf der Lie­ge­flä­che ge­müt­lich und wird da­bei von ih­ren Brü­dern be­drängt, die sich auch auf das Brett set­zen wol­len.

Ei­nen ganz an­de­ren Ort auf der Lan­des­gar­ten­schau nennt Ralf Kohlitz als sei­nen Lieb­lings­platz. Er ist fas­zi­niert von der gro­ßen Be­ton­ta­fel im The­men­be­reich „Die Ro­se bit­tet zu Tisch“. Er hat er­fah­ren, dass es sich dort auch an hei­ßen Ta­gen sehr gut aus­hal­ten lässt. Für ei­nen fri­schen Ein­druck sorgt der klei­ne Was­ser­lauf in der Mit­te der Be­ton­ta­fel ganz in der Nä­he des Jagd­schlos­ses Freu­den­thal.

Zum Schluss ver­ra­ten Ant­je und Olaf Froh, wel­ches ihr Lieb­lings­platz ist. Nicht et­wa die gro­ße Kn­eipp-Lie­ge am Char­lot­ten­see, die von der Mehr­zahl der Be­su­cher an ers­ter Stel­le ge­nannt wird, son­dern ei­nes der Po­des­te zwi­schen Haupt­ein­gang und Baum­wip­fel­pfad. In­zwi­schen ist es fast schon Tra­di­ti­on, dass die Fa­mi­lie bei ih­ren Be­su­chen sich hier zum Pick­nick nie­der­lässt. Auch die­ses Mal ist wie­der ein Korb da­bei, prall ge­füllt mit Le­cke­rei­en. Nur an ei­nem Abend, als sich die Fa­mi­lie ganz spon­tan ent­schie­den hat­te, ei­nen kur­zen Ab­ste­cher nach Bad Iburg zu ma­chen, war kei­ne Ver­pfle­gung im Ge­päck. Der Ap­pe­tit der Kin­der ließ nicht lan­ge auf sich war­ten, und so or­der­te Olaf Froh kur­zer­hand beim Lie­fer­ser­vice Piz­za, die er kur­ze Zeit spä­ter am Ein­lass in Emp­fang nahm. Die­ses Abend­es­sen wird die Fa­mi­lie so schnell nicht ver­ges­sen.

Den gan­zen Som­mer über sind im­mer wie­der Grup­pen auf das Ge­län­de ge­kom­men, um sich hier zu tref­fen, um mit­ein­an­der zu es­sen und zu trin­ken. Ant­je Froh hofft, dass die­se „tol­le und ent­spann­te At­mo­sphä­re“auch nach dem En­de der Lan­des­gar­ten­schau an­hält. Beim Pick­nick er­zählt sie, dass sie Be­kann­te aus Bad Iburg hat, die die La­ga zu­nächst ab­ge­lehnt hät­ten, sich dann doch ei­ne Dau­er­kar­te ge­gönnt ha­ben und jetzt voll des Lo­bes sind, vor al­lem we­gen der vie­len Plät­ze zum Ver­wei­len. Die Skep­ti­ker ha­ben sich über­zeu­gen las­sen: Et­was Bes­se­res hät­te den Ma­chern der Lan­des­gar­ten­schau kaum pas­sie­ren kön­nen.

Fo­tos: Hol­ger Jan­sing

Or­te zum Wohl­füh­len auf der Lan­des­gar­ten­schau in Bad Iburg: Jan­ne Froh liebt die Schau­kel­lie­gen, die es auf dem La­ga-Ge­län­de an meh­re­ren Stel­len gibt.

Ist der Fuchs wie­der da? Tjel­le am Fern­rohr auf dem Baum­wip­fel­pfad, durch das er den Wald be­ob­ach­tet.

Zum Aus­ru­hen und To­ben: Fin­je liebt die bun­ten Sitz­sä­cke, die über­all auf dem Ge­län­de be­reit­lie­gen.

Die gro­ße Be­ton­ta­fel am Jagd­schloss Freu­den­thal fas­zi­niert Ralf Kohlitz.

Für Ant­je und Olaf Froh sind die Po­des­te im Schat­ten des Bad Ibur­ger Schlos­ses ein per­fek­ter Pick­nick­platz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.