Män­ner zieht es in die Au­to-Werk­statt, Frau­en ins Bü­ro

Wittlager Kreisblatt - - BRANCHEN-SPEZIAL -

Auf dem Aus­bil­dungs­markt wäh­len Män­ner in Nie­der­sach­sen am häu­figs­ten den Weg zum Kf­zMecha­tro­ni­ker, bei Frau­en steht Bü­ro­ma­nage­ment an ers­ter Stel­le. Das geht aus ei­ner im Au­gust ver­öf­fent­lich­ten Er­he­bung des Lan­des­am­tes für Sta­tis­tik (LSN) zu den 2017 be­gon­nen dua­len Aus­bil­dun­gen her­vor. Ins­ge­samt wur­den im Vor­jahr in Nie­der­sach­sen 54 630 Aus­bil­dungs­ver­trä­ge ab­ge­schlos­sen – 429 we­ni­ger als 2016.

Von 34164 Män­nern, die 2017 ei­nen Aus­bil­dungs­ver­trag ab­schlos­sen, wähl­ten 2463 (7,2 Pro­zent) ei­ne Aus­bil­dung zum Kraft­fahr­zeug­me­cha­tro­ni­ker. Es folg­ten Aus­bil­dun­gen zum Elek­tro­ni­ker (1653) und zum Kauf­mann im Ein­zel­han­del (1440). Von den 20 466 Frau­en schlos­sen 1998 (9,8 Pro­zent) ei­nen Aus­bil­dungs­ver­trag zur Kauf­frau für Bü­ro­ma­nage­ment ab, 1590 woll­ten Kauf­frau im Ein­zel­han­del und 1590 Me­di­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te wer­den.

Bun­des­weit stieg die Zahl der neu­en Aus­bil­dungs­ver­trä­ge im ver­gan­ge­nen Jahr um 1,1 Pro­zent auf 515700. Wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt zu die­sem The­men­kom­plex mit­teil­te, streb­ten ge­schlech­ter­über­grei­fend die meis­ten jun­gen Men­schen ei­nen kauf­män­ni­schen Ab­schluss für den Ein­zel­han­del (28 500) an. Da­hin­ter folg­ten Bü­ro­ma­nage­ment (27 900), Kfz-Mecha­tro­nik (21 800) und In­dus­trie­kauf­mann/kauf­frau (17 700).

Auch in Nie­der­sach­sen war der Ein­zel­han­del das ins­ge­samt häu­figs­te Aus­bil­dungs­ziel: 3033 Frau­en und Män­ner ent­schie­den sich für die­sen Weg. En­de des Jah­res 2017 be­fan­den sich rund 141 000 Men­schen in Nie­der­sach­sen in ei­ner dua­len Aus­bil­dung. dpa/lni

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.