Aus­lauf­mo­dell

Wittlager Kreisblatt - - WIRTSCHAFT - Von Ger­hard Pla­cke

Au­to­mes­sen wie bis­her üb­lich schei­nen ih­ren Ze­nit über­schrit­ten zu ha­ben. Da­für ist die De­troit Mo­tor Show, die heu­te ih­re Pfor­ten öff­net, ein Bei­spiel. Als klas­si­sche Au­to­mo­bil­aus­stel­lung mit Glanz und Gla­mour ist sie ein Aus­lauf­mo­dell und steht in kras­sem Ge­gen­satz zu an­ge­sag­ten Elek­tro­nik­mes­sen wie der CES in Las Ve­gas, die gera­de ih­re To­re ge­schlos­sen hat.

Dort prä­sen­tie­ren, frü­her prak­tisch un­be­merkt von der Öf­fent­lich­keit, die App­les und Samsungs die­ser Welt ih­re hip­pen Pro­duk­te. Die wol­len die Leu­te se­hen, hö-

ren und – wenn es geht – auch schon da­mit spie­len. Das ha­ben auch vie­le Au­to­pro­du­zen­ten auf der gan­zen Welt re­gis­triert – und be­stü­cken ih­re Stän­de auf der CES oder dem ent­spre­chen­den Mo­bi­le World Con­gress in Bar­ce­lo­na mit Ide­en für die Zu­kunft. Üb­ri­gens sind hier auch Zu­lie­fe­rer wie Bosch, Con­ti oder ZF im­mer vorn da­bei.Müs­sen die kon­ven­tio­nel­len Shows, bei de­nen es bis­her für vie­le nur um Kraft und Tem­po ging, ih­re Schwer­punk­te neu set­zen? Ja, schlecht wär’s nicht, wenn sie über­le­ben wol­len, sie­he das Bei­spiel der Com­pu­ter­mes­se Ce­bit, die jetzt zum letz­ten Mal statt­fand. So wie sich die Welt des Au­tos än­dert, so müs­sen sich auch die Mes­sen an­pas­sen. Die Prä­sen­ta­ti­on der Neu­hei­ten muss sich än­dern – mehr Auf­klä­rung von Fach­be­su­chern und Lai­en ist ge­bo­ten.g.pla­[email protected]

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.