Geld­ma­schi­ne Fifa – und der Zu­schau­er zahlt mit

Wolfsburger Allgemeine - - BLICK IN DIE ZEIT -

en­den­den Ins­ge­samt plant die Fifa in der 2018

Dol­lar Um­satz. Vier­jah­res­pe­ri­ode mit 5,66 Mil­li­ar­den die Ver­mark­tung Den Lö­wen­an­teil da­von bringt Russ­land der Welt­meis­ter­schaft in aus ein. 53 Pro­zent des Fifa-Bud­gets stam­men öf­fent­li­chrecht­li­chen dem Ver­kauf der Fern­seh­rech­te. Die laut Sen­der ARD und ZDF be­zah­len Mil­lio­nen „Spie­gel“die Re­kord­sum­me von 218

– 8 Mil­lio­nen Eu­ro für die deut­schen Über­tra­gun­gen Pro­zent des mehr als bei der WM 2014. 26 der Fifa-Um­sat­zes kom­men aus dem Ver­kauf höchst Mar­ke­ting­rech­te, der frei­lich für Russ­land der ver­füg­ba­ren schlep­pend ver­lau­fen ist. Erst die Hälf­te das Image Pa­ke­te wur­de ver­kauft, weil schwer der Fifa un­ter dem Kor­rup­ti­ons­skan­dal mit sie­ben ge­lit­ten hat. Da die Pre­mi­um-Ka­te­go­rie pro Jahr zahlt Fifa-Part­nern gut be­setzt ist –

–, gel­ten je­der Spon­sor et­wa 32 Mil­lio­nen Eu­ro schon als die Um­satz­zie­le für die WM trotz­dem tra­gen zu­dem na­he­zu er­reicht. Zum Fifa-Um­satz (Mer­chan­di­sing der Ver­kauf von Li­zenz­rech­ten Ver­kauf wie Pa­ni­ni-Bil­der) und der er­hoff­te von et­wa 1,2 Mil­lio­nen Ti­ckets bei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.