VW baut neu­es IT-Team in Dres­den auf

Wolfsburger Allgemeine - - WOLFSBURG -

DRES­DEN. Volks­wa­gen stellt am Stand­ort Dres­den ein neu­es Kom­pe­tenz­team mit 22 Mit­ar­bei­tern zum „In­ter­net der Din­ge“zu­sam­men. Das Smart Pro­duc­tion Lab wird sich um die Ent­wick­lung von Soft­ware­lö­sun­gen für die ver­netz­te Fer­ti­gung in Fa­b­ri­ken küm­mern, wie der Kon­zern ges­tern mit­teil­te. Das Team soll im Sep­tem­ber sei­ne Ar­beit auf­neh­men. „Mit der Di­gi­ta­li­sie­rung ver­än­dern sich die Pro­zes­se und Sys­tem­land­schaf­ten in al­len Be­rei­chen“, er­klär­te Mar­tin Hof­mann, IT-Chef des Kon­zerns. Des­halb müs­se das Ex­per­ten­wis­sen in dem Be­reich aus­ge­baut wer­den.

Für den Stand­ort Dres­den hät­ten un­ter an­de­rem die Vor­rei­ter­rol­le der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den in der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gie so­wie die Hoch­schu­le für Tech­nik und Wirt­schaft Dres­den ge­spro­chen, sag­te Jan Wip­ke, Lei­ter des Smart Pro­duc­tion Labs.

Mi­nis­ter­prä­si­dent Micha­el Kret­sch­mer (CDU) be­grüß­te die Ent­schei­dung: „Ei­nes der gro­ßen Zu­kunfts­the­men ist die Di­gi­ta­li­sie­rung“, sag­te er. Sach­sen sei hier gut auf­ge­stellt – „un­ter an­de­rem mit ei­ner her­vor­ra­gen­den In­dus­trie­und For­schungs­land­schaft“.

Auch Wirt­schafts­mi­nis­ter Mar­tin Du­lig (SPD) äu­ßer­te sich er­freut: „Dass ein Glo­bal Play­er wie VW [...] auf das Know-how aus Dres­den setzt, [...] ist ein gu­tes Zei­chen für das Au­to­mo­bil­land Sach­sen und die An­er­ken­nung des gro­ßen Po­ten­zi­als der hie­si­gen For­schungs­land­schaft.“

Volks­wa­gen be­treibt wei­te­re Smart Pro­duc­tion Labs in Wolfsburg, Bar­ce­lo­na, Ber­lin, Mün­chen und San Francisco. The­men sind et­wa künst­li­che In­tel­li­genz, Big Da­ta so­wie vir­tu­el­le Rea­li­tät.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.