Ab Mon­tag: We­ni­ger St­a­chel­draht, we­ni­ger Droh­nen, Schutz fürs Grün

Stadt hat Si­cher­heits­be­stim­mun­gen über­ar­bei­tet – Re­ge­lun­gen tre­ten jetzt in Kraft

Wolfsburger Allgemeine - - WOLFSBURG -

WOLFS­BURG. Am Mon­tag tre­ten in Wolfs­burg neue Si­cher­heits­be­stim­mun­gen in Kraft (WAZ be­rich­te­te). Die In­hal­te der Ver­ord­nung rei­chen von Nut­zungs­be­schrän­kun­gen öf­fent­li­cher Stra­ßen über Lärm­ver­hü­tung bis zur Be­schil­de­rung von Haus­num­mern. Vie­les bleibt gleich, aber man­ches än­dert sich auch. Drei Bei­spie­le.

Ei­ne re­gel­rech­te Ge­fahr mach­te die Stadt bei Zäu­nen und Mau­ern pri­va­ter Grund­stü­cke aus. St­a­chel­draht, schar­fe Spit­zen oder an­de­re Vor­rich­tun­gen, die Mensch oder Tier ver­letzt könn­ten, dür­fen – so­fern an das Grund­stück öf­fent­li­che Stra­ßen oder An­la­gen an­gren­zen – nur in ei­ner Hö­he von min­des­tens 2,40 Me­ter an­ge­bracht wer­den. Das be­sagt Pa­ra­graf 5 der Ver­ord­nung. Land­wirt­schaft­li­che Flä­chen sind von die­ser Re­ge­lung aus­ge­nom­men.

Neu ist auch die Re­ge­lung für Droh­nen und Flug­mo­del­le. Nach Pa­ra­graf 4 sind Flü­ge ein­schließ­lich Starts und Lan­dun­gen an fol­gen­den Or­ten ver­bo­ten: auf und über dem Al­ler­park, dem Gro­ßen Schil­ler­teich samt Grün­flä­chen, Schloss­teich und Schloss­park Fal­lers­le­ben, den Ge­län­den von Schu­len und Kin­der­ta­ges­stät­ten so­wie städ­ti­schen Bä­dern. Für ge­werb­li­che Ein­sät­ze oder ih­re ei­ge­nen Auf­trä­ge kann die Stadt Aus­nah­me­ge­neh­mi­gun­gen er­tei­len.

Pa­ra­graf 3, Ab­satz 2, trägt der Tat­sa­che Rech­nung, dass nach An­ga­ben der Stadt in den letz­ten Jah­ren im öf­fent­li­chen Grün­be­reich ver­mehrt Über­bau­ung statt­ge­fun­den ha­be; au­ßer­dem wur­den öf­fent­li­che Flä­che als La­ger­platz für Bau­ma­te­ri­al oder Un­rat zwe­ck­ent­frem­det. Und man­cher An­lie­ger hat ei­ne Gar­ten­er­wei­te­run­gen in den öf­fent­li­chen Raum vor­ge­nom­men. Neu an Mon­tag: Es ist künf­tig nicht ge­stat­tet, öf­fent­li­che We­ge, Ra­sen­flä­chen, An­pflan­zun­gen oder sons­ti­ge öf­fent­li­che An­la­gen­tei­le durch Drit­te zu be­bau­en oder zu be­pflan­zen. Auch als La­ger­flä­chen dür­fen sie nicht ge­nutzt wer­den.

⇨ Für ge­werb­li­che Ein­sät­ze oder ih­re ei­ge­nen Auf­trä­ge kann die Stadt Aus­nah­men er­tei­len.

FO­TOS: AR­CHIV

Fla­cher Gar­ten­zaun: Hier dürf­ten kei­ne schar­fen Spit­zen oder Ähn­li­ches in­stal­liert wer­den. Da­für müss­te der Zaun min­des­tens 2,40 Me­ter hoch sein. Auch für Droh­nen gibt es neue Vor­schrif­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.