Mar­ke Volks­wa­gen lie­fert im Ok­to­ber we­ni­ger Au­tos aus

Chi­nas Au­to­markt schwä­chelt – Für die ers­ten zehn Mo­na­te steht im­mer noch ein neu­er Spit­zen­wert

Wolfsburger Allgemeine - - WOLFSBURG -

WOLFS­BURG. Die Aus­lie­fe­run­gen der Mar­ke Volks­wa­gen wa­ren im Ok­to­ber wei­ter rück­läu­fig. Welt­weit sank der Ab­satz um 6,2 Pro­zent auf 516.900 Fahr­zeu­ge, wie der Au­to­bau­er ges­tern mit­teil­te.

Grund da­für war in ers­ter Li­nie die schwa­che Kauf­lust in Chi­na. Die Ve­r­un­si­che­rung der chi­ne­si­schen Ver­brau­cher auf­grund des Han­dels­kon­flikts mit den USA ließ den Ab­satz in dem für VW wich­ti­gen Markt um 9,8 Pro­zent auf 274.100 Au­tos sin­ken.

Auch die Ver­käu­fe in Eu­ro­pa wur­den im Ok­to­ber wei­ter­hin von der Um­stel­lung auf den neu­en Ab­gas­stan­dard WLTP be­ein­träch­tigt, wenn auch nicht mehr so stark wie im Sep­tem­ber. „Wir er­war­ten, dass sich die­se Er­ho­lung im No­vem­ber und De­zem­ber fort­setzt“, sag­te Ver­triebs­vor­stand Jür­gen St­ack­mann.

Eu­ro­pa­weit ver­buch­te VW ei­nen Rück­gang von 7,1 Pro­zent auf 122.000 Fahr­zeu­ge. Be­son­ders deut­lich fiel das Mi­nus mit 11,7 Pro­zent er­neut in Deutsch­land aus. Po­si­ti­ve Im­pul­se ver­zeich­net VW nach ei­ge­nen An­ga­ben in Russ­land und Bra­si­li­en.

Auf die ers­ten zehn Mo­na­te des Jah­res ge­rech­net liegt VW aber im­mer noch im Plus. Mit 5,14 Mil­lio­nen Fahr­zeu­gen ver­kauf­te VW 1,9 Pro­zent mehr als im Vor­jah­res­zeit­raum. Das ent­spricht ei­nem neu­en Spit­zen­wert. „Ins­ge­samt ha­ben wir es welt­weit mit ei­nem her­aus­for­dern­den

Markt­um­feld zu tun. Um­so er­freu­li­cher ist da­her die Tat­sa­che, dass wir von Ja­nu­ar bis Ok­to­ber mit un­se­ren Aus­lie­fe­run­gen knapp zwei Pro­zent über dem bis­he­ri­gen Re­kord­wert der Mar­ke aus dem Jahr 2017 lie­gen“, so St­ack­mann.

Die VW-Toch­ter Au­di hat im Ok­to­ber in Eu­ro­pa nur halb so­vie­le Au­tos ver­kauft wie vor ei­nem Jahr, weil vie­le Mo­del­le im­mer noch kei­ne WLTP-Zu­las­sung ha­ben. Aber bis Jah­res­en­de wer­de das Mo­del­l­an­ge­bot wie­der kom­plett sein, und für das Ge­samt­jahr rech­ne Au­di mit ei­nem Ab­satz auf Vor­jah­res­ni­veau, sag­te der kom­mis­sa­ri­sche Vor­stands­chef Bram Schot in In­gol­stadt.

Im Ok­to­ber lie­fer­te Au­di welt­weit 117.600 Fahr­zeu­ge aus – ein Mi­nus von 26 Pro­zent. Seit Jah­res­be­ginn hat Au­di welt­weit 1,539 Mil­lio­nen Au­tos ver­kauft und liegt da­mit 0,9 Pro­zent un­ter Vor­jahr.

Ins­ge­samt ha­ben wir es welt­weit mit ei­nem her­aus­for­dern­den Markt­um­feld zu tun.

Jür­gen St­ack­mann Mar­ken-Ver­triebs­vor­stand

GRA­FIK: VOLKS­WA­GEN

Fahr­zeug-Aus­lie­fe­run­gen im Ok­to­ber: Welt­weit sank der Ab­satz der Mar­ke VW um 6,2 Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.