Sar­gent trifft bei Wer­der-Sieg

Wolfsburger Allgemeine - - SPORT -

BRE­MEN. Die Jo­ker Mar­tin Har­nik und Jos­hua Sar­gent ha­ben Wer­der Bre­men vor ei­ner erns­ten Kri­se be­wahrt. Har­nik mit sei­nem zwei­ten Sai­son­tor (71. Mi­nu­te) und Sar­gent (78.) mit sei­nem ers­ten Pro­fi-Tref­fer über­haupt schos­sen die Bre­mer zum 3:1 (1:1) ge­gen Fortu­na Düs­sel­dorf und da­mit zum ers­ten Sieg seit dem 20. Ok­to­ber. Nach fünf sieg­lo­sen Spie­len war zu­nächst Ke­vin Möh­wald (20.) für den selbst er­nann­ten Eu­ro­pa­po­kal-Aspi­ran­ten er­folg­reich, der durch den Pflicht­sieg ge­gen den Ta­bel­len­letz­ten wie­der An­schluss an das obe­re Ta­bel­len­drit­tel der Fuß­ball-Bun­des­li­ga hat.

Ein Hand­elf­me­ter-Tor von Tor­jä­ger Do­di Lu­de­bakio (43.) war vor 41 500 Zu­schau­ern im aus­ver­kauf­ten We­ser­sta­di­on zu we­nig für den nur auf Kon­ter be­dach­ten Auf­stei­ger. Das Team von Trai­ner Fried­helm Fun­kel war­tet da­mit wei­ter auf den ers­ten Bun­des­li­ga-Sieg seit April 1977 in Bre­men.

Wer­der-Trai­ner Flo­ri­an Koh­feldt hat­te von ei­nem Druck-Spiel ge­spro­chen und der Frust über das 1:2 ge­gen den FC Bay­ern in der Vor­wo­che war ihm im­mer noch an­zu­mer­ken. Mehr Ak­ti­on, mehr Ag­gres­si­vi­tät, for­der­te er und wech­sel­te gleich auf fünf Po­si­tio­nen.

Ein Neu­er: Möh­wald, der in der Mit­tel­feld­zen­tra­le für Druck nach vor­ne sorg­te. Bei sei­ner Star­tel­fp­re­mie­re war der Ex-Nürn­ber­ger sehr prä­sent und sorg­te mit ei­nem fei­nen Schuss von der Straf­raum­gren­ze nach Vor­ar­beit von Max Kru­se für die ver­dien­te Wer­der-Füh­rung. Die Bre­mer setz­ten die Vor­ga­be ih­res Trai­ners gut um und do­mi­nier­ten die Par­tie ge­gen sehr dis­zi­pli­nier­te, aber auch harm­lo­se Düs­sel­dor­fer mit fast 70 Pro­zent Ball­be­sitz. So ging der Sieg, auch in der Hö­he, in Ord­nung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.