Sport­ler Heck er­hält Ver­dienst­kreuz

Wolfsburger Allgemeine - - WOLFSBURG -

WOLFSBURG. Gro­ße Eh­re für Karl-Heinz Heck: Der 79-Jäh­ri­ge er­hält für jahr­zehn­te­lan­ges En­ga­ge­ment im Sport das Bun­des­ver­dienst­kreuz. Ober­bür­ger­meis­ter Klaus Mohrs ver­leiht es ihm am Mitt­woch, 12. De­zem­ber, im Rat­haus.

„Es ist ei­ne schö­ne An­er­ken­nung für mei­ne jahr­zehn­te­lan­ge eh­ren­amt­li­che Ar­beit“, sagt Heck. Der Sport, vor al­lem das Tur­nen, spielt ei­ne wich­ti­ge Rol­le in sei­nem Le­ben. Sein ers­ter Ver­ein war SPVG Göt­tin­gen, 1944 trat er ein. Es folg­ten der Tus­po We­en­de 1895 und der TV Jahn Wolfsburg, dem er schon seit 50 Jah­ren die Treue hält. Dort be­treut der Wend­schot­ter zwei Se­nio­ren-Gym­nas­tik­grup­pen.

Heck en­ga­gier­te sich aber auch auf Turn­kreisEbe­ne: Dort war er Ober­turn­wart, mehr­mals stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der und auch Vor­sit­zen­der. Seit 2016 ist Karl-Heinz Heck dort Eh­ren­vor­sit­zen­der.

Sei­ne Nach­fol­ge­rin Git­ti Fah­se lobt sei­ne Ar­beit in den höchs­ten Tö­nen: „Er hat uns ei­ne wun­der­ba­re Team­ar­beit bei­ge­bracht.“Je­der im Team konn­te selbst­ver­ant­wort­lich ar­bei­ten. Per­sön­lich nahm er sich da­bei im­mer zu­rück. Und tat­kräf­tig zu­pa­cken, das macht er im­mer noch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.