Streik des Si­cher­heits­per­so­nals trifft mehr als 200 000 Flug­rei­sen­de

Deut­sche Luft­ver­kehrs­wirt­schaft und Air­ports kri­ti­sie­ren Ver­di für Aus­stand scharf

Wolfsburger Allgemeine - - ERSTE SEITE - VON FRIE­DE­RI­KE MARX

FRANK­FURT/HAN­NO­VER. Zu Be­ginn der neu­en Wo­che müs­sen sich Flug­rei­sen­de we­gen des Warn­streiks beim Si­cher­heits­per­so­nal auf Aus­fäl­le und Ver­spä­tun­gen ein­stel­len. Min­des­tens 220000 Pas­sa­gie­re sind laut Flug­ha­fen­ver­band ADV von den für Di­ens­tag ge­plan­ten Ar­beits­nie­der­le­gun­gen be­trof­fen.

Ne­ben Deutsch­lands größ­tem Air­port in Frank­furt am Main wur­den Warn­streiks auch für Ham­burg, Mün­chen, Han­no­ver, Bremen, Leip­zig/ Hal­le, Dres­den und Er­furt an­ge­kün­digt. Die Deut­sche Luft­ver­kehrs­wirt­schaft und die Flug­hä­fen war­fen den Ver­tre­tern der Ge­werk­schaf­ten Rück­sichts­lo­sig­keit zu­las­ten der Pas­sa­gie­re vor.

An­lass des Aus­stan­des ist der lau­fen­de Ta­rif­kon­flikt. Für die bun­des­weit 23 000 Be­schäf­tig­ten im Be­reich der Pas­sa­gier-, Fracht-, Per­so­nalund Wa­ren­kon­trol­le an den Flug­hä­fen for­dern die Ge­werk­schaf­ten ei­ne ein­heit­li­che Be­zah­lung. Ver­di ver­langt brut­to 20 Eu­ro pro St­un­de, der Be­am­ten­bund DBB for­dert ei­nen St­un­den­lohn von 19,50 Eu­ro. Der er­neu­te Streik­auf­ruf sei not­wen­dig ge­wor­den, weil der Bun­des­ver­band der Luft­si­cher­heits­un­ter­neh­men „we­der auf das star­ke Si­gnal der Be­schäf­tig­ten durch die Warn­streiks in Ber­lin-Te­gel und Schö­ne­feld am ver­gan­ge­nen Mon­tag noch auf die Warn­streiks in Düs­sel­dorf, KölnBonn und Stutt­gart am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag mit ei­nem ver­hand­lungs­fä­hi­gen An­ge­bot re­agiert“ha­be, so der Ver­di-Ver­hand­lungs­füh­rer Benjamin Ro­scher.

Der Haupt­ge­schäfts­füh­rer des Ver­ban­des ADV, Ralph Bei­sel, kri­ti­sier­te Ver­di scharf: „Es ist un­ver­ant­wort­lich von Ver­di, die Streiks bis zum Ex­zess aus­zu­deh­nen.“Je­de Di­men­si­on ei­nes Warn­streiks wer­de ge­sprengt. „Mir fehlt je­des Ver­ständ­nis da­für, dass Ver­di die Streiks auf dem Rü­cken der Rei­sen­den, der Flug­ge­sell­schaf­ten und der Flug­hä­fen aus­trägt.“

In Han­no­ver rich­tet sich der Auf­ruf der Ge­werk­schaft an rund 500 Mit­ar­bei­ter. Flug­ge­sell­schaf­ten ha­ben teil­wei­se schon um­ge­plant. Tuif­ly et­wa bringt 700 Pas­sa­gie­re, die Flü­ge nach Hurg­ha­da (Ägyp­ten), Aga­dir (Ma­rok­ko), Fun­chal (Ma­dei­ra) und auf die Ka­na­ren­in­sel Te­ne­rif­fa ge­bucht ha­ben, mit Ex­tra­bus­sen zum Flug­ha­fen nach Pa­der­born.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.