„Markt­wirt­schaft re­pa­rie­ren“

Ent­wurf ei­ner frei­heit­li­chen, ge­rech­ten und nach­hal­ti­gen Uto­pie

Luxemburger Wort - - FORSIDE -

Von Andre­as Feld­mann* Oli­ver Rich­ters (Phy­si­ker und Öko­nom) und Andre­as Sie­mo­n­eit (Phy­si­ker und Wirt­schafts­in­ge­nieur) le­gen mit ih­rem Buch „Markt­wirt­schaft re­pa­rie­ren“den „Ent­wurf ei­ner frei­heit­li­chen, ge­rech­ten und nach­hal­ti­gen Uto­pie“vor, wie es im Un­ter­ti­tel heißt. Die bei­den Au­to­ren ge­hen da­von aus, dass die Stra­te­gie des grü­nen Wachs­tums, wel­che ein­sei­tig auf Roh­stoff­ef­fi­zi­enz setzt, schei­tern wird. Dum­mer­wei­se sind die Vor­schlä­ge und For­de­run­gen zu Nicht­wachs­tum ih­res Erach­tens eben­falls nicht kon­struk­tiv oder ver­feh­len auf­grund von fal­scher oder man­gel­haf­ter Ana­ly­se das Ziel.

Da wol­len die bei­den Ab­hil­fe schaf­fen, in­dem sie die so­zia­le Markt­wirt­schaft als Uto­pie be­schrei­ben, de­ren Po­ten­zia­le noch nicht voll ent­fal­tet sind. Ih­re Ana­ly­sen so­wie ih­re Schluss­fol­ge­run­gen sind sehr in­ter­es­sant und für ei­ne brei­te Le­ser­schaft leicht zu­gäng­lich. Al­len, die ver­ste­hen wol­len, wor­an un­se­re Wirt­schaft krankt und was wir da­ge­gen tun kön­nen, sei die­ses Buch emp­foh­len.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.