Luxemburger Wort

AlphaTauri verpflicht­et Japaner Tsunoda

-

Der Japaner Yuki Tsunoda (20 Jahre) fährt in der Formel 1 im nächsten Jahr als Teamkolleg­e von Pierre Gasly (24/F) für AlphaTauri. Das gab das Red-Bull-Schwestert­eam gestern bekannt. Der Russe Daniil Kvyat verliert damit sein Cockpit. Tsunoda hat 2020 die Formel-2-Meistersch­aft hinter Mick Schumacher (D) und Callum Ilott (GB) auf dem dritten Platz abgeschlos­sen. Der Red-Bull-Junior ist der erste Japaner in der Königsklas­se seit Kamui Kobayashi, der zuletzt 2014 für Caterham unterwegs war. „Red Bull hat die Karriere von Yuki eine ganze Weile lang beobachtet, und wir sind sicher, dass er eine hervorrage­nde Verstärkun­g unseres Teams wird“, sagte AlphaTauri-Teamchef Franz Tost (A): „In der Formel 2 hat er die richtige Mischung aus technische­m Verständni­s und Aggressivi­tät bewiesen.“Damit sind für 2021 nur noch zwei Cockpits in der Formel 1 zu vergeben: Eines bei Red Bull und eines bei Mercedes. Das Weltmeiste­rteam wird wohl an Lewis Hamilton (GB) festhalten, Sergio Perez (MEX) geht wohl zu Red Bull. sid/DW

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg