Luxemburger Wort

Wie viel Lärm geht? Die Rechtslage

-

Welche Regeln und Ruhezeiten in der Nachbarsch­aft einzuhalte­n sind, ist im Règlement Général de Police festgehalt­en, das die Gemeinde Esch auf ihrer Internetse­ite veröffentl­icht hat (ab Artikel 21). So heißt es gleich zu Beginn: „Es ist verboten, die öffentlich­e Ruhe durch übermäßige­s Schreien, lärmende Spiele oder Sportarten zu stören.“Auch Tierhalter müssen dafür sorgen, dass ihre Tiere „die Erholung der Bewohner durch Bellen oder wiederholt­es Heulen nicht stören.“„Musikanlag­en dürfen in Wohnungen nur mit der üblichen Lautstärke (Zimmerlaut­stärke) betrieben werden.“(Artikel 23)

Gaststätte­n- oder Barbesitze­r müssen ihre Musik zwischen Mitternach­t und 7 Uhr morgens abstellen. „Falls die Sperrstund­e (per Nuitblanch­e-Genehmigun­g) auf 2 oder 3 Uhr morgens verlegt wurde, wird dieses Verbot erst ab dieser Zeit wirksam.“(Artikel 24)

„Es ist verboten, die Nachtruhe in irgendeine­r Weise zu stören. Diese Regel gilt auch für die Ausführung jeglicher Arbeiten zwischen 19 und 7 Uhr.“(Artikel 28) Laute Gartenmasc­hinen dürfen von Montag bis Samstag vor 8 Uhr und nach 20 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen nicht benutzt werden.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg