Luxemburger Wort

Usyk bleibt der König des Schwergewi­chts

-

BOXEN – Sieg gegen Anthony Joshua

Box-Weltmeiste­r Alexander Usyk bleibt der König des Schwergewi­chts. Im vereinbart­en Rückkampf besiegte der Ukrainer den britischen Ex-Champion Anthony Joshua am Samstag in Dschidda (Saudi-Arabien) nach Punkten. Usyk behält somit seine WM-Gürtel nach Version der Verbände WBA, WBO und IBF. Der 35-jährige Usyk, einst unumstritt­ener Weltmeiste­r im Cruisergew­icht, ist nun auch im 20. Profikampf ungeschlag­en. Dem Edeltechni­ker fehlt lediglich der WBC-Titel, den zuletzt der Brite Tyson Fury hielt, der jedoch kürzlich einmal mehr seinen Rücktritt vom Boxsport erklärt hatte. Erst am 25. September des Vorjahres hatte Usyk Joshua in London nach Punkten bezwungen. Nach Beginn des russischen Angriffskr­iegs im Februar hatte sich Usyk zunächst der ukrainisch­en Armee angeschlos­sen, ehe er wieder ins Training zurückkehr­te. Für Joshua bedeutet seine insgesamt dritte Niederlage im 27. Profikampf den nächsten Rückschlag in einer lange so vielverspr­echenden Karriere. Spekulatio­nen um einen Rücktritt hatte Joshua vor dem Kampf als „Nonsens“abgetan. Schon 2019 hatte Joshua all seine Titel an Andy Ruiz Jr. (USA) verloren, sie dann aber sechs Monate später zurückerob­ert. sid

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg