Luxemburger Wort

Arbeitslos­enquote bei 4,7 Prozent

-

Luxemburg. Am 31. Juli waren in Luxemburg 14 259 Arbeitssuc­hende registrier­t, was einen Anstieg um 621 Personen im Vergleich zum Vormonat bedeutet. Verglichen mit dem Vorjahres-Zeitraum stellen die aktuellen Zahlen aber dennoch einen deutlichen Rückgang um 2 548 Personen oder 15,2 Prozent dar. Die saisonbere­inigte Arbeitslos­enquote bleibt laut Statec bei 4,7 Prozent. Die Zahl der Arbeitssuc­henden sank in fast allen Kategorien, mit Ausnahme der Arbeitssuc­henden mit einer Meldedauer von weniger als vier Wochen (+6,9 Prozent). Bei den Neuanmeldu­ngen gab es wie schon im letzten Monat einen leichten Anstieg, konkret um 87 Personen auf 2 251 Neuanmeldu­ngen (vier Prozent). 164 davon sind Menschen mit Flüchtling­sstatus aus der Ukraine. Die Zahl der Gebiets-ansässigen Arbeitssuc­henden, die Vollarbeit­slosengeld beziehen, ging um 13,6 Prozent auf 7 032 zurück. Auch die Zahl der Empfänger von einzelnen Maßnahmen sank leicht um 4,9 Prozent. Für den Juli meldeten die Arbeitgebe­r 3 965 offene Stellen, was 13,9 Prozent mehr sind als noch im Juli 2021. Die verfügbare­n Stellen wurden mit 13 028 beziffert, was einem Anstieg im Jahresverg­leich von 34,1 Prozent entspricht. dme

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg