Luxemburger Wort

Traubenles­e gestartet

An der Mosel hat am Mittwoch die Weinlese begonnen – zwei Wochen früher als geplant

-

Schengen. Eigentlich sollte es erst Anfang September losgehen, doch Sonne und monatelang anhaltende Hitze haben den Winzern in diesem Jahr bereits früher als sonst reife Trauben beschert. Auch Henri Ruppert, Besitzer eines gleichnami­gen Schengener Weingutes, hat sich am Mittwochmo­rgen, kurz nach Sonnenaufg­ang, mit seinen Leuten zwischen die Weinreben begeben. Erst zwei Tage zuvor hatte sich der Winzer für den frühen Start entschiede­n.

Am Montag habe er sich seine Weinreben genauer angeschaut und bemerkt, dass so manche Trauben bereits reif waren. Das zu erkennen, sei eine Kunst, die nicht nur Winzer beherrsche­n, sondern auch Vögel.

Wenn sie über die Trauben herfallen, dann sind sie reif zur Ernte.

Die in diesem Jahr frühere Traubenrei­fe stellt manche Winzer indes vor Schwierigk­eiten. „Einige der Arbeiter aus den Stammteams sind wahrschein­lich noch im Urlaub“, befürchtet Henri Ruppert. lee

 ?? Foto: Marc Wilwert ?? Kurz nach Sonnenaufg­ang wurde in Schengen mit der Handlese begonnen – die Trauben sind frühzeitig gereift.
Foto: Marc Wilwert Kurz nach Sonnenaufg­ang wurde in Schengen mit der Handlese begonnen – die Trauben sind frühzeitig gereift.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg