Luxemburger Wort

„Ich bin ein naturverbu­ndener Mensch“

Die Grüne Chantal Gary über ihre erste Legislatur­periode als Abgeordnet­e

-

Luxemburg. „Ich mache Politik, weil ich etwas verändern will“, sagt Chantal Gary im Interview. Als Drittgewäh­lte auf der Ost-Liste rückte die Grünenpoli­tikerin im Oktober 2019 in die Chamber für Henri Kox nach, der das Amt des Wohnungsba­uministers und des delegierte­n Ministers für Verteidigu­ng und innere Sicherheit übernahm. Als Inspiratio­n dient Garys Großmutter, Elisabeth Kox-Risch, „eine engagierte und starke Frau mit viel Energie. Sie hat sich in einer Zeit engagiert und auch mal gegen etwas gesprochen, als das für eine Frau noch nicht selbstvers­tändlich war.“

Garys Interessen sind vielfältig. „Ich bin ein naturverbu­ndener

Chantal Gary ist der Erhalt der Natur sehr wichtig.

Mensch, der Erhalt der Natur liegt mir sehr am Herzen. Daran hängt dann auch die Landwirtsc­haft, gesunde Lebensmitt­el und Ernährung“, sagt sie. „Mir ist daran gelegen, dass auf die Umwelt geachtet wird, dass man einen gesunden Lebensstil hat, deshalb ist mir Sport auch so wichtig.“Mobilität und Chancengle­ichheit sind weitere Themen, die die 34-Jährige bewegen.

Wenn Gary eine konkrete politische Entscheidu­ng treffen könnte, würde sie Pelzzucht und Pelzverkau­f in Luxemburg, Europa und am liebsten weltweit verbieten. Für sie sind Pelzfarmen pervers und überlebt. fh/siM

 ?? Foto: Marc Wilwert ??
Foto: Marc Wilwert

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg