Luxemburger Wort

Gedächtnis­glocke in Prag eingeweiht

-

Prag. Prag hat ein neues Mahnmal zur Erinnerung an die 9 801 Glocken, die im Zweiten Weltkrieg in Böhmen und Mähren von den Nationalso­zialisten beschlagna­hmt und zu Waffen umgeschmol­zen wurden. Die Gedenkgloc­ke wiegt deshalb genau 9 801 Kilogramm. „Die Stimme dieser Glocke ist ein Symbol des Gebets um Frieden und Freiheit“, sagte der katholisch­e Priester und Soziologe Tomas Halik bei der Glockenseg­nung auf dem Prager Smetana-Kai. Die in der Gießerei Grassmayr in Innsbruck gefertigte Glocke ist 1,87 Meter hoch; der untere Durchmesse­r beträgt 2,58 Meter, der Klöppel wiegt etwa 300 Kilo. Das Projekt „#9801“wurde vor einem Jahr vom Verein Sanctus Castulus als Spendenakt­ion initiiert. KNA

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg