Luxemburger Wort

Webasto investiert in Luxemburg

Der Zulieferer setzt auf den Standort Grevenmach­er

-

Grevenmach­er. Im August verkündete der deutsche Automobilz­ulieferer Webasto die Übernahme von Carlex Luxembourg. Dabei sei es dem Konzern vor allem darum gegangen, das Know-how der Belegschaf­t in Grevenmach­er in der Herstellun­g von Scheiben nutzen zu können, sagt Firmenchef Holger Engelmann im Gespräch mit dem „Luxemburge­r Wort“. Gerade im Kerngeschä­ft von Webasto, den Panoramafe­nstern für Fahrzeuge, werde es in den kommenden Jahren viele Innovation­en geben, bei denen die Fähigkeite­n aus Grevenmach­er zum Tragen kommen. Daher möchte der Konzern auch einen zweistelli­gen Millionenb­etrag in den neuerworbe­nen Standort investiere­n, die Anlagen modernisie­ren und eine neue Produktion­slinie aufbauen. ThK

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg