Ju­gend­par­la­ment ent­täuscht

Tageblatt (Luxembourg) - - Soziales -

In ei­ner Pres­se­mit­tei­lung drück­te Lo­ris La­e­ra, die Prä­si­den­tin des Ju­gend­par­la­ments („Par­le­ment des jeu­nes“, PJ), die Ent­täu­schung ih­rer Mit­glie­der dar­über aus, dass das PJ nicht in die CGJL („Con­fédé­ra­ti­on gé­né­ra­le de la jeu­nesse du Lu­xem­bourg“) auf­ge­nom­men wur­de.

Zu­sam­men mit der CNEL („Con­fé­rence na­tio­na­le des élè­ves du Lu­xem­bourg“) und dem „Car­re­four pas­to­ra­le des jeu­nes“hat­te das Par­la­ment ei­nen ent­spre­chen­den An­trag ge­stellt, der – ob­wohl die Kan­di­da­tur sta­tu­ten­ge­recht sei, wie die Prä­si­den­tin schreibt – von der Ge­ne­ral­ver­samm­lung nicht an­ge­nom­men wur­de, wäh­rend die bei­den an­de­ren Ver­ei­ni­gun­gen mehr­heit­lich in die CGJL auf­ge­nom­men wur­den.

Das Ju­gend­par­la­ment zeigt sich nun ent­täuscht. Es kön­ne die Ent­schei­dung nicht nach­voll­zie­hen, zu­mal wäh­rend der Ge­ne­ral­ver­samm­lung kei­ne Ur­sa­che für die Nicht­auf­nah­me ge­nannt wor­den sei. r.s.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.