Lasst die Ko­ckel­scheu­er-Spie­le be­gin­nen

BGL BNP PARIBAS LU­XEM­BOURG OPEN Von heu­te bis zum 20. Ok­to­ber

Tageblatt (Luxembourg) - - Tennis - Lau­rent Nei­ertz

Ab heu­te ist es wie­der so weit: Ei­ne Wo­che lang wer­den in­ter­na­tio­na­le Top­spie­le­rin­nen bei den BGL BNP Paribas Lu­xem­bourg Open um den be­gehr­ten Ti­tel kämp­fen. Ne­ben den Fa­vo­ri­ten Gar­bi­ñe Mu­guru­za, Ju­lia Gör­ges und Co. wird auch die Lu­xem­bur­ge­rin Man­dy Mi­nella ver­su­chen, sich acht­bar bei die­sem Tur­nier aus der Af­fä­re zu zie­hen. In­ter­na­tio­na­les Spit­zen­ten­nis steht auch die­ses Jahr wie­der in Ko­ckel­scheu­er auf dem Pro­gramm. Bei den BGL BNP Paribas Lu­xem­bourg Open, bei de­nen das Ta­ge­blatt als Pre­sen­ting Spon­sor und die Edit­press-Grup­pe als Me­di­en­part­ner fun­gie­ren, wird die Nach­fol­ge­rin der letzt­jäh­ri­gen Ge­win­ne­rin Ca­ri­na Witt­höft (Deutsch­land) ge­sucht.

Da­bei blie­ben die Tur­nier­ver­ant­wort­li­chen wie in der Ver­gan­gen­heit schon so oft auch in die­sem Jahr nicht von ei­ni­gen kurz­fris­ti­ge Ab­sa­gen ver­schont. Gro­ße Ent­täu­schung herrsch­te letz­te Wo­che bei den Ten­nis­fans, als die bei­den frü­he­ren Welt­rang­lis­ten-Ers­ten Vik­to­ria Asa­ren­ka (Weiß­russ­land) und Ve­nus Wil­li­ams (USA) näm­lich ei­nen Schluss­strich un­ter ih­re dies­jäh­ri­ge Sai­son setz­ten. Da­nach muss­ten auch noch die letzt­jäh­ri­ge Fi­na­lis­tin Mo­ni­ca Pu­ig (Pu­er­to Ri­co), Sora­na Cirs­tea (Ru­mä­ni­en) und Re­bec­ca Pe­ter­son (Schwe­den) ihr „For­fait“er­klä­ren. Da­mit rück­ten An­na Ka­ro­li­na Schmiedlo­va (Slo­wa­kei, WTA 74), Andrea Pet­ko­vic (Deutsch­land, WTA 82), Ka­te­ry­na Kozlo­va (UKR, WTA 107), Da­li­la Ja­ku­po­vic (SLO, WTA 79) und An­na Blin­ko­va (RUS, WTA 98) ins Haupt­feld nach.

Doch trotz die­ser Aus­fäl­le lässt sich das Teil­neh­mer­feld auch für die dies­jäh­ri­ge Auf­la­ge se­hen. Vor al­lem die „Last mi­nu­te“-Ver­pflich­tung von Gar­bi­ñe Mu­guru­za (Spa­ni­en, WTA 13) lässt wohl so man­ches Ten­nis-Herz hö­her schla­gen. Die ehe­ma­li­ge Num­mer eins der Welt konn­te in ih­rer Kar­rie­re bis­her sechs Ti­tel ein­strei­chen, dar­un­ter die Grand-SlamEr­fol­ge bei den French Open 2016 und in Wim­ble­don 2017. „Ich kann der Tur­nier­di­rek­ti­on nur dank­bar für die Ein­la­dung sein. Ich will in die­sem Jahr noch so vie­le Be­geg­nun­gen wie mög­lich spie­len. Das Tur­nier in Lu­xem­burg bie­tet mir die idea­le Ge­le­gen­heit da­für“, ließ Mu­guru­za ver­lau­ten. Auch Tur­nier­di­rek­to­rin Da­ni­el­le Maas ist glück­lich dar­über, dass noch ein ad­äqua­ter Er­satz ge­fun­den wur­de. „Nach­dem Wil­li­ams und Asa­ren­ka ab­ge­sagt hat­ten, muss­ten wir nach ei­ner Lö­sung su­chen. Weil wir ein gu­tes Ver­hält­nis zum Ma­nage­ment von Asa­ren­ka pfle­gen, kam letzt­end­lich auch der Kon­takt mit Mu­guru­za zu­stan­de. Die an­de­re Wild­card wird wohl nicht an ei­ne wei­te­re Top-20-Spie­le­rin ge­hen. Auf­grund von Ein­schrän­kun­gen der WTA kä­men nur Slo­a­ne Ste­phens und Ma­di­son Keys (bei­de USA) in­fra­ge. Die bei­den wer­den aber aus un­ter­schied­li­chen Grün­den wohl nicht nach Lu­xem­burg kom­men“, gibt Maas zu ver­ste­hen.

An­ge­führt wird die Setz­lis­te von der Deut­schen Ju­lia Gör­ges, die in der ak­tu­el­len Welt­rang­lis­te auf dem neun­ten Rang liegt. Wei­te­re be­kann­te Na­men, die sich bei der dies­jäh­ri­gen Auf­la­ge die Eh­re ge­ben, sind u.a. Car­la Suá­renz Na­var­ro (Spa­ni­en, WTA 24), Ma­ria Sak­ka­ri (Grie­chen­land, WTA 30), Al­ison van Uyt­vanck (Bel­gi­en, WTA 39), Kirs­ten Flip­kens (Bel­gi­en, WTA 57) und Mo­ni­ca Ni­cu­les­cu (Ru­mä­ni­en, WTA 62).

Aus lu­xem­bur­gi­scher Sicht wer­den al­le Au­gen auf Man­dy Mi­nella, die dank ei­ner Wild­card ins Haupt­feld ge­kom­men ist, ge­rich­tet sein. Die Lu­xem­bur­ge­rin fei­er­te nach ih­rer Ba­by­pau­se ein star­kes Come­back. Nach drei Sie­gen bei den ITF-Tur­nie­ren in Pu­la (Kroa­ti­en), Es­sen und Stutt­gart (bei­de Deutsch­land) so­wie ei­nem Fi­nal-Ein­zug beim WTATur­nier in Gstaad kämpf­te sich die jun­ge Mut­ter wie­der an die Top 100 der Welt her­an. Des­halb wird die Spie­le­rin von Ten­nis Spo­ra auch al­les dar­an set­zen, end­lich ih­ren ers­ten Sieg im Haupt­feld fei­ern zu kön­nen.

Heu­te be­ginnt das Tur­nier mit der ers­ten Run­de in der Qualifikation. Ob­wohl kei­ne lu­xem­bur­gi­sche Spie­le­rin dort ver­tre­ten ist, lohnt sich der Weg nach Ko­ckel­scheu­er al­le­mal. So wer­den u.a. Eu­ge­nie Bouchard, die ehe­ma­li­ge Num­mer fünf der Welt, und Be­lin­da Ben­cic (Schweiz, WTA 48) in die­ser Vor­run­de zu se­hen sein.

Ju­lia Gör­ges geht als Num­mer eins des Tur­niers an den Start

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.