Za­bel ist zu­rück

Tageblatt (Luxembourg) - - Sport-finish -

Der ehe­ma­li­ge deut­sche Welt­klas­se­sprin­ter Erik Za­bel wird beim Team Ka­tu­sha-Al­pe­cin neu­er Per­for­mance Ma­na­ger. Dies teil­te das un­ter Schwei­zer Li­zenz fah­ren­de Team bei sei­ner Prä­sen­ta­ti­on ges­tern in Koblenz mit. Der eins­ti­ge Do­ping­sün­der Za­bel un­ter­schreibt ei­nen Ein­jah­res­ver­trag und soll in der Renn­sai­son 2019 bei den Früh­jahrs­klas­si­kern und der Tour de Fran­ce vor Ort sein. „Der Auf­ga­ben­be­reich um­fasst, die Per­for­mance der Renn­fah­rer zu kon­trol­lie­ren. Mei­ne Er­fah­rung kann ich jetzt ein­brin­gen“, sag­te Za­bel in Koblenz. Da­bei soll es un­ter an­de­rem um die Leis­tung, die tech­ni­sche Aus­rüs­tung, das Trai­ning oder die Klei­dung der Sport­ler ge­hen.

Da­mit ar­bei­tet Erik Za­bel auch erst­mals di­rekt mit sei­nem Sohn Rick zu­sam­men, der beim Ka­tu­sha-Al­pe­cinTeam un­ter Ver­trag steht. „Er wird al­len auf die Fin­ger schau­en. Da­für wur­de die Po­si­ti­on ge­schaf­fen“, sag­te Rick Za­bel. Sein Va­ter ar­bei­te­te schon ein­mal als Sport­di­rek­tor für den Renn­stall, wur­de aber 2013 nach ei­nem zwei­ten Do­ping­ge­ständ­nis sus­pen­diert.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.