Gäs­te be­läs­tigt

Tageblatt (Luxembourg) - - Faits De Société -

LU­XEM­BURG Am Don­ners­tag wur­den Po­li­zis­ten kurz nach 20 Uhr über ei­nen pö­beln­den Mann in ei­ner Gast­wirt­schaft auf der place Sts Pier­re et Paul in Kennt­nis ge­setzt, der eben­falls ei­ne laut­star­ke Aus­ein­an­der­set­zung mit ei­nem an­de­ren Gast hat­te. Vor Ort tra­fen die Be­am­ten auf den be­trun­ke­nen Stö­ren­fried, der ei­ne klei­ne Ge­sichts­ver­let­zung auf­wies, je­doch nichts von ei­ner Aus­ein­an­der­set­zung wis­sen woll­te.

So­wohl die Kell­ne­rin als auch meh­re­re Gäs­te be­schwer­ten sich in­des aber über den be­trun­ke­nen Mann. Die Auf­for­de­rung der Be­am­ten, sich um­ge­hend nach Hau­se zu be­ge­ben, igno­rier­te er, setz­te sich kur­zer­hand zu ei­ner Frau und fass­te ihr an die Bei­ne.

Der er­neu­ten Auf­for­de­rung, das Lo­kal zu ver­las­sen, kam der Mann dann nach. Vor der Kn­ei­pe wur­de er im­mer ag­gres­si­ver und rem­pel­te auch die Be­am­ten an. Da der Mann in die­sem Zu­stand ei­ne Ge­fahr für sich und an­de­re dar­stell­te, muss­te er den Rest des Abends in der Aus­nüch­te­rungs­zel­le ver­brin­gen.

Fahr­gast woll­te im Bus ver­wei­len

Eben­falls nicht mehr ganz bei Sin­nen war am Don­ners­tag kurz nach Mit­ter­nacht ein Bus-Fahr­gast in Esch/Al­zet­te. Die Bus­fah­re­rin setz­te die Po­li­zei dar­über in Kennt­nis, dass ei­ne Per­son das Fahr­zeug nicht ver­las­sen woll­te.

Am Bus­bahn­hof wur­de der sturz­be­trun­ke­ne Mann in Emp­fang ge­nom­men. Er hat­te zu­vor meh­re­re Menschen an­ge­pö­belt. Aus Pro­test leg­te er sich auf die Stra­ße. Auch er muss­te sei­nen Rausch in der Aus­nüch­te­rungs­zel­le aus­schla­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.