Ro­cka­bil­ly als Le­bens­ge­fühl

Tageblatt (Luxembourg) - - Vorderseite -

Die „Mem­phis Re­bels“Pet­zi und Sté­pha­ne le­ben Ro­cka­bil­ly: Rock’n’Roll und Pet­ti­coats ge­hö­ren zu ih­rem Le­ben. In Dü­de­lin­gen ha­ben sie nun ein ei­ge­nes Ge­schäft er­öff­net.

Ro­cka­bil­ly ist ein Mu­sik­stil, der zu den El­vis-Pres­ley-Zei­ten in den 50er Jah­ren ent­stan­den ist. Mu­si­ka­lisch han­delt es sich ei­ne Ver­bin­dung von Rhythm and Blues und Hill­bil­ly­mu­sic. Nach und nach ent­wi­ckel­te sich dar­aus ein gan­zer Stil, der ne­ben der Mu­sik auch in Be­rei­che Mo­de und Film über­schwapp­te.

Heu­te gibt es auf der gan­zen Welt Ro­cka­bil­ly-An­hän­ger, die die­se Le­bens­art ver­in­ner­licht ha­ben, auch in Lu­xem­burg. Da­zu ge­hö­ren Pet­ti­coats un­ter den wei­ten Rö­cken in bun­ten Far­ben oder auch der Pom­pa­dour, ein an den Sei­ten sehr kur­zer Män­ner­haar­schnitt in Kom­bi­na­ti­on mit lan­gem Deck­haar.

Der Rock’n’Roll wird zu ei­nem Sym­bol der da­ma­li­gen Te­enager ge­gen El­tern und ge­sell­schaft­li­chen Kon­ven­tio­nen. Bis heu­te sind Ro­cka­bil­lyMo­de, Pin-up, Fil­me, Mu­sik und Tanz eng mit­ein­an­der ver­bun­den.

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.