Im Zei­chen des 60-jäh­ri­gen Be­ste­hens

ANEIL Char­ly Hu­ber­ty über­nimmt Prä­si­dent­schaft

Tageblatt (Luxembourg) - - Opinion -

Die 1958 ge­grün­de­te „As­so­cia­ti­on na­tio­na­le des étu­di­ants in­gé­nieurs lu­xem­bour­geois“(Aneil) um­fasst rund 300 Mit­glie­der und ver­tritt al­le Stu­den­ten aus den Be­rei­chen In­ge­nieur­we­sen, Tech­nik, Na­tur­wis­sen­schaf­ten und Ar­chi­tek­tur. Sie lud un­längst zur Ge­ne­ral­ver­samm­lung. Wie die Ver­ei­ni­gung mit­teil­te, in­for­mier­te der schei­den­de Prä­si­dent Mi­chel Reisch die Ver­samm­lung dar­über, dass er sein Stu­di­um ab­ge­schlos­sen hat und dem­nach sta­tu­ten­ge­mäß den Vor­sitz ab­ge­ben müs­se.

Wäh­rend der Ge­ne­ral­ver­samm­lung im Fo­rum DaVin­ci un­ter­strich er wei­ter, die Aneil set­ze sich als Haupt­zie­le, In­for­ma­ti­ons­ge­sprä­che in den lu­xem­bur­gi­schen Ly­ze­en zu ver­an­stal­ten, den Aus­tausch zwi­schen Stu­den­ten und lu­xem­bur­gi­schen In­dus­trie­be­trie­ben zu för­dern so­wie den jähr­li­chen Run­den Tisch mit füh­ren­den Un­ter­neh­men, die die Ver­ei­ni­gung un­ter­stüt­zen, zu or­ga­ni­sie­ren. Wert wer­de eben­falls auf Be­sich­ti­gun­gen ge­legt.

Die Stu­den­ten­ver­ei­ni­gung ist selbst­ver­ständ­lich auf der „Jour­née de l’in­gé­nieur“und der „Foi­re de l’étu­di­ant“ver­tre­ten. Die Stu­den­ten­zeit­schrift „Bul­li“er­scheint vier­mal pro Jahr.

Das wich­tigs­te Er­eig­nis im ver­gan­ge­nen Jahr war am 22. Sep­tem­ber die Fei­er zum 60-jäh­ri­gen Be­ste­hen der Aneil.

Zu die­sem Er­eig­nis wur­den im haupt­städ­ti­schen Trams­sch­app al­le ehe­ma­li­gen und ak­tu­el­len Ver­ei­ni­gungs­mit­glie­der zu ei­nem gro­ßen Tref­fen mit ge­mein­sa­mer Fei­er ein­ge­la­den. Wie be­reits er­wähnt, brach­ten die Vor­stands­neu­wah­len Ve­rän­de­run­gen in der Zu­sam­men­set­zung der Füh­rungs­mann­schaft mit sich. Das Gre­mi­um wird nun ge­lei­tet von Prä­si­dent Char­ly Hu­ber­ty, Vi­ze­prä­si­dent Jim Fer­ring, Se­kre­tär An­d­ri­ja Djordje­vic und Schatz­meis­ter Mi­chel Sun.

Aus dem Kas­sen­be­richt ging ei­ne aus­ge­zeich­ne­te Fi­nanz­la­ge her­vor. So hat die Aneil an­läss­lich der Ge­ne­ral­ver­samm­lung auch ei­ne Scheck­über­rei­chung vor­ge­nom­men.

Im Na­men von Tsa­ra Fo nah­men die Vor­stands­mit­glie­der ei­ne Spen­de von 2.000 Eu­ro ent­ge­gen. Die Ver­ei­ni­gung setzt sich für die Men­schen im Sü­den von Ma­da­gas­kar ein. Die­ser Teil des Lan­des ist be­son­ders stark von Ar­mut be­trof­fen.

Die Ver­ei­ni­gung un­ter­stützt un­ter an­de­rem die Bil­dung und Weiterbildung von Lehr- und Kran­ken­haus­per­so­nal. Des Wei­te­ren sor­gen mit­ge­reis­te Ärz­te für die drin­gend be­nö­tig­te me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung der dor­ti­gen Ein­woh­ner.

Die Stu­den­ten­ver­ei­ni­gung über­reich­te ei­nen Scheck

Newspapers in German

Newspapers from Luxembourg

© PressReader. All rights reserved.