PP-Po­li­ti­ke­rin­nen mit neu­en Plä­nen

Costa Blanca Nachrichten - - Spanien -

Ma­drid – ck. Die ehe­ma­li­ge Vi­ze­re­gie­rungs­che­fin und Front­frau der Volks­par­tei (PP), Sora­ya Sáenz de Santa­ma­ría, hat am Di­ens­tag ih­ren Ab­schied von der Politik be­kannt­ge­ge­ben. Die 47-jäh­ri­ge stu­dier­te Ju­ris­tin hat­te bei der Vor­wahl ge­gen den jet­zi­gen PP-Vor­sit­zen­den Pa­blo Ca­sa­do ver­lo­ren und kein wich­ti­ges Amt mehr er­hal­ten. Ih­re Kon­kur­ren­tin und Be­rufs­kol­le­gin, die frü­he­re Ge­ne­ral­se­kre­tä­rin der PP, Ma­ría Do­lo­res de Co­spe­dal, ver­kün­de­te schon am Frei­tag zu­vor ih­ren Rück­zug als PPVor­sit­zen­de in Kas­ti­li­en-La Man­cha. De Co­spe­dal will im Ge­gen­satz zu Sáenz Santa­ma­ría in der Politik blei­ben und soll PP-Spit­zen­kan­di­da­tin für die Eruo­pa­wahl im Mai 2019 wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.