Straß­burg gibt Ote­gi recht

Costa Blanca Nachrichten - - Spanien -

Straß­burg/Ma­drid – ck. Der Eu­ro­päi­sche Ge­richts­hof für Men­schen­rech­te (EGMR) in Straß­burg hat am Di­ens­tag ge­ur­teilt, dass der Chef der bas­ki­schen Se­pa­ra­tis­ten, Ar­nal­do Ote­gi, und vier wei­te­re Mit­strei­ter im Fall Ba­ter­agu­ne kei­nen fai­ren Pro­zess in Spa­ni­en ge­habt ha­ben. Ote­gi wur­de 2011 von Na­tio­na­len Straf­ge­richt in Ma­drid we­gen Füh­rung der Un­ter­grund­or­ga­ni­sa­ti­on ETA zu zehn Jah­ren Ge­fäng­nis und Be­rufs­ver­bot bis 2021 ver­ur­teilt. Der Obers­te Ge­richts­hof (TS) hat die Stra­fe spä­ter auf 6,5 Jah­re her­ab­ge­setzt. Der Men­schen­ge­richts­hof ur­teilt, dass die Rich­ter im ers­ten Pro­zess nicht un­par­tei­isch wa­ren. Das Ur­teil er­laubt es Ote­gi nun, das Be­rufs­ver­bot vom TS über­prü­fen zu las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.