Das Wun­der von Em­pel

Costa Cálida Nachrichten - - Spanien -

Am 8. De­zem­ber 1585 er­ran­gen die Ter­ci­os Españo­les – die Eli­te­ein­heit der spa­ni­schen In­fan­te­rie zur Zeit der Habs­bur­ger – in Flan­dern ei­nen Schlacht­er­folg in aus­sichts­lo­ser La­ge. Der un­er­war­te­te Sieg wur­de auf ei­ne In­ter­ven­ti­on der In­ma­cu­la­da Con­cep­ción (dt. Hei­li­ge Jung­frau der un­be­fleck­ten Emp­fäng­nis) zu­rück­ge­führt.

Wäh­rend des Acht­zig­jäh­ri­gen Krie­ges sah sich ein aus 5.000 Sol­da­ten be­ste­hen­des In­fan­te­rie­re­gi­ment ei­ner über­mäch­ti­gen, aus zehn Schif­fen be­ste­hen­den Flot­te der nie­der­län­di­schen Re­bel­len ge­gen­über. Ein­ge­kes­selt zwi­schen den Flüs­sen Maas und Waal man­gel­te es ih­nen an Le­bens­mit­teln und tro­cke­ner Klei­dung.

Der Kom­man­dant der nie­der­län­di­schen Flot­te, Ad­mi­ral Phil­ipp von Ho­hen­lo­he-Neu­en­stein, bot den Spa­ni­ern ei­ne eh­ren­haf­te Ka­pi­tu­la­ti­on als Aus­weg an. Sein Kon­tra­hent, der Feld­meis­ter Ari­as de Bo­ba­dil­la, ant­wor­te­te je­doch, dass sei­ne Män­ner eher ster­ben wür­den, als sich zu er­ge­ben.

In die­ser Si­tua­ti­on wand­te der Feind ei­ne in je­nem be­waff­ne­ten Kon­flikt häu­fig ge­nutz­te Tak­tik

Fo­to: CCN-Ar­chiv

Bild­nis der Hei­li­gen In­ma­cu­la­da Con­cep­ción.

Newspapers in German

Newspapers from Spain

© PressReader. All rights reserved.